Abschluss des Geschäftsjahrs 2019 der SCHURTER Gruppe

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Nach einem außerordentlich erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 Umsatzrückgang für 2019 in fast allen Regionen.

Abschluss des Geschäftsjahrs 2019 der SCHURTER Gruppe
Abschluss des Geschäftsjahrs 2019 der SCHURTER Gruppe

Voller Zuversicht ist die SCHURTER Gruppe 2019 mit der neuen «Strategy23» gestartet. Bei dieser stehen die Marktbearbeitung und die Kundenbetreuung im Vordergrund. Neu verfügt die Gruppe über sieben Marktregionen: Switzerland/Southern Europe – Germany – Eastern Europe – Northern Europe – Americas – Asia Pacific – India/Western Asia. Die Marktregionen werden durch zwei Support Organisationen, sogenannte Business Accelerators (BA), unterstützt: Es sind dies die BA Customer Relations und BA Solutions. 2019 konnte die BA Customer Relations für sämtliche Marktregionen die KAM/SAM-Strategie sowie die Segment-Teams erfolgreich ins Leben rufen. Hier wurde die Basis gelegt für eine nachhaltige, gruppenweite Verankerung der sechs Segmente Industrieelektronik, Medizintechnik, Automobiltechnologie, Luft- und Raumfahrt, Daten und Kommunikation sowie Energietechnik.

Nach einem äußerst erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 stand schnell fest, dass diese Werte 2019 nicht zu erreichen waren. So resultierte ein Rückgang des Umsatzes um 7.5 % von TCHF 289‘007 auf TCHF 267‘234. Lediglich die Marktregion «Switzerland/Southern Europe» konnte gegenüber 2018 durch starkes Wachstum im strategischen Geschäftsbereich «Solutions» um insgesamt 7.6 % zulegen. Die restlichen sechs Marktregionen verzeichneten teilweise markante Bedarfseinbrüche: «Germany» mit -17.4 %, «Eastern Europe» mit -1.1 %, «Northern Europe» lag bei -6.6 %, «Americas» bei -23.5 %, «Asia-Pacific» notierte bei -8.3 % und «India/Western Asia» bei -15.9 %. Aufgeschlüsselt auf die strategischen Geschäftsbereiche ergibt sich für das Komponenten-Geschäft somit ein Minus von 6.0 % auf TCHF 181‘792, für die Eingabesysteme ein Minus von 10.6 % auf TCHF 85‘443 sowie ein Plus von  20.5 % für den Bereich Solutions auf TCHF 28‘803. 

Umsetzung langfristiger Planungen

Die Integration von AKI ELECTRONIC spol. s r.o., Jihlava, Tschechien, konnte 2019 mit vielen Verbesserungen und Rationalisierungs­programmen erfolgreich abgeschlossen werden. Mit der Namensänderung auf SCHURTER Electronics s r.o. (SECZ) per 1. Januar 2020 wurde die Integration zusätzlich gefestigt. Erwähnenswert ist auch, dass die zwei «jungen» SCHURTER Organisationen SENL (Niederlande, seit 2014) und SBAT (Österreich, seit 2017) ihre Leitungsaufgaben in den jeweiligen Marktregionen erfolgreich wahrnehmen.

Der Personalbestand in der SCHURTER Gruppe verringerte sich aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes um 5.9 % und betrug am 31.12.2019 genau 2007 Mitarbeitende. Die Produktionsstätten verzeichneten den höchsten Personalabbau. Das Projekt «Weitsicht», der Um- und Ausbau des SCHURTER Hauptsitzes in Luzern, verläuft aktuell planmäßig. Die SCHURTER Gruppe plant langfristig und investiert gezielt in den Standort Luzern und die Produktion in der Schweiz.
 

Veröffentlicht am April 15, 2020 - (81 views)
Verwandte Beiträge
Koppler für drahtlose Verbindungen
Von der Reparaturwerkstatt zum Automatisierungsspezialisten
Battery Ventures übernimmt imc Test & Measurement
Kooperationserklärung im Bereich industrielles 5G
Condition Monitoring Sensor mit IO-Link
Vielseitige RJ45-Verbinder in Metall
Miniatur Motion Controller
Wi-Fi 6 im industriellen Einsatz
Serie TSR 1.5E
Mikrosensor für Elektromotoren
Magnetfeldsensoren und Funktionale Sicherheitssysteme
JUMO variTRON 500 Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO Ex-i Trennschaltverstärker, 2-Kanal-Trennschaltverstärker für Ex-Anwendungen
JUMO dTRANS T06 Ex Multifunktions-Vierdrahtmessumformer im Tragschienengehäuse mit SIL- und Ex-Zulassung
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Lösungen für Bedienung & Steuerung
SPSconnect - Automation Goes Digital - digitaler Branchentreff der Automatisierungsindustrie vom 24. bis 26. 11. 2020
Temperaturempfindliche SMD-Sicherung USN 1206
SPSConnect - Automation Goes Digital
Condition Monitoring Sensor mit IO-Link
Temperaturmesslösungen für die Lebensmittelindustrie
ThermoView TV40 - Thermokamera - Wärmebildsystem
Infrarot-Pyrometer für die Temperaturmessung in der Metallurgie
Temperaturprofilsysteme
Infrarot-Temperaturlösungen
UMT-W Fail Safe Device
Portescap stellt Motor für Hochgeschwindigkeitsanwendungen vor
Amphenol ICC's ix Industrial™ IP20 Steckverbinder
Intelligente Antriebsregler mit EtherCAT & Safety
igus investiert in innovative Kunststoff-Recycling-Technologie
Temperaturmesslösungen für die Lebensmittelindustrie
ThermoView TV40 - Thermokamera - Wärmebildsystem
Infrarot-Pyrometer für die Temperaturmessung in der Metallurgie
Temperaturprofilsysteme
Infrarot-Temperaturlösungen
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Thermischer Schutz
Roboterarm mit Spritzwasserschutz
Servo-Serie mit Safe-Motion-Funktion