Analog Devices kündigt Zusammenschluss mit Maxim Integrated an

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Mit dem Ausbau der Position bei analogen Halbleitern sollen die technischen Fähigkeiten und Kompetenzen zur Problemlösung für Kunden nochmals erweitert werden.

Analog Devices kündigt Zusammenschluss mit Maxim Integrated an
Analog Devices kündigt Zusammenschluss mit Maxim Integrated an

Analog Devices und Maxim Integrated haben am 13. Juli den den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung bekannt gegeben, nach der ADI alle Geschäftsanteile an Maxim erwerben wird. Das kombinierte Unternehmen wird in dieser Transaktion mit über 68 Mrd. USD bewertet. Die von den Verwaltungsräten beider Unternehmen einstimmig genehmigte Transaktion wird die Position von ADI als führendes Unternehmen im Bereich analoger Halbleiterprodukte mit einer größeren Breite und Größenordnung auf mehreren attraktiven Endmärkten stärken.

Nach den Bedingungen der Vereinbarung erhalten Maxim-Aktionäre 0,630 ADI-Stammaktien für jede von ihnen zum Closing gehaltene Maxim-Stammaktie. Nach dem Closing werden die derzeitigen ADI-Aktionäre etwa 69 Prozent des zusammengeführten Unternehmens besitzen und die Maxim-Aktionäre rund 31 Prozent. Es ist beabsichtigt, dass die Transaktion die Bedingungen für eine steuerbefreite Neugliederung im Sinne der nationalen US-Einkommensteuer erfüllt.

„Mit der heutigen Ankündigung macht ADI den nächsten Schritt im Rahmen seiner Vision, die physische mit der digitalen Welt zu verbinden. ADI und Maxim teilen die Leidenschaft zur Lösung der komplexesten Probleme unserer Kunden. Mit der größeren Breite und Tiefe unserer kombinierten Technologien und Talente werden wir noch umfassendere und innovativere Lösungen entwickeln können“, sagt Vincent Roche, Präsident und CEO von ADI. „Maxim ist ein angesehenes Unternehmen für Signalverarbeitung und Powermanagement mit einem bewährten Technologie-Portfolio und beeindruckenden Erfolgen in der Förderung von Design-Innovationen. Gemeinsam sind wir gut positioniert, um neues Wachstum bei Halbleitern zu erreichen und gleichzeitig eine gesündere, sicherere und nachhaltigere Zukunft für alle zu schaffen.“

„Seit über drei Jahrzehnten folgen wir bei Maxim einer einfachen Prämisse – der kontinuierlichen Innovation und Entwicklung von Hochleistungs-Halbleiterprodukten, die unsere Kunden zu Erfindungen befähigen. Ich freue mich sehr auf dieses nächste Kapitel, in dem wir gemeinsam mit ADI weiter an die Grenzen des Möglichen gehen werden. Beide Unternehmen verfügen über ein starkes technisches und technologisches Know-how und über eine Kultur der Innovation. Mit unserer Zusammenarbeit werden wir eine noch stärkere Führungsposition erreichen und unseren Kunden, Mitarbeitern und Aktionären herausragende Vorteile bieten“, sagt Tunç Doluca, Präsident und CEO von Maxim Integrated.
Mit dem Closing werden zwei Verwaltungsratsmitglieder von Maxim in den Verwaltungsrat von ADI eintreten, darunter der Präsident und CEO von Maxim, Tunç Doluca.

Branchenführer mit erhöhtem globalem Umfang

Der Zusammenschluss stärkt die Führungsposition von ADI bei analogen Halbleitern mit einem erwarteten Umsatz von 8,2 Mrd. USD und einem freien Cash-Flow von 2,7 Mrd. USD auf Pro-forma-Basis. Die Stärken von Maxim auf den Märkten für Automobile und Rechen­zentren und die Stärken von ADI auf den weitgefassten Märkten für Industrie-, Kommunikations- und digitale Gesundheitsprodukte ergänzen sich in hohem Maße und sind an den wichtigsten langfristigen Wachstumstrends ausgerichtet. Im Hinblick auf das Powerma­nage­ment ergänzen die anwendungsorientierten Produktangebote von Maxim den Produktkatalog von ADI an Produkten für den breiten Markt.

Zeitplan und Genehmigungen

Das Closing der Transaktion wird vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Bedingungen, darunter die Erteilung aufsichtsrechtlicher Genehmigungen in den USA und in einigen anderen Ländern, sowie der Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen für den Sommer 2021 erwartet.
 

Veröffentlicht am Juli 17, 2020 - (312 views)
Verwandte Beiträge
Neuer Geschäftsführer des ZVEI-Fachbereichs Elektrische Antriebe
Kompakte hydraulische Linearantriebe für Strecken bis 1 m Länge
Thermischer Schutz
1-Phasen-Einbaufilter mit exzellenter Performance
CFO: Leistungsstarke Sicherungshalter
Flüssigkeitskühlkörper für die Leiterkarte
Kapazitive Touch-Sensor-Technologie
Erste wiederanschliessbare IEC-Gerätesteckdose mit V-Lock
Turck erweitert Geschäftsführung zum 1. Februar
Messverstärker und Signalkonditionierer überwacht repetitive Fertigungsprozesse
Magnetfeldsensoren und Funktionale Sicherheitssysteme
JUMO variTRON 500 Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO Ex-i Trennschaltverstärker, 2-Kanal-Trennschaltverstärker für Ex-Anwendungen
JUMO dTRANS T06 Ex Multifunktions-Vierdrahtmessumformer im Tragschienengehäuse mit SIL- und Ex-Zulassung
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Lösungen für Bedienung & Steuerung
SPSconnect - Automation Goes Digital - digitaler Branchentreff der Automatisierungsindustrie vom 24. bis 26. 11. 2020
Temperaturempfindliche SMD-Sicherung USN 1206
SPSConnect - Automation Goes Digital
Thermischer Schutz
1-Phasen-Einbaufilter mit exzellenter Performance
CFO: Leistungsstarke Sicherungshalter
Kapazitive Touch-Sensor-Technologie
Erste wiederanschliessbare IEC-Gerätesteckdose mit V-Lock
Kompaktes Embedded Board
Mini-Motoren für batteriebetriebene Elektrowerkzeuge
Manipulationsschutz für M12-Steckverbinder
Flexibles I/O-Erweiterungsmodul für Raspberry Pi basierten Hutschienen-PC
All-in-One Steuerung mit 10" Display
Thermischer Schutz
Roboterarm mit Spritzwasserschutz
Servo-Serie mit Safe-Motion-Funktion
Video-Pyrometer mit USB-Schnittstelle
5.000 Steckzyklen beim Push-Pull Connector in IP68
Adapter beschleunigt die Energieketten-Montage
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Give a Breath-Challenge zeichnet Projekt auf Basis von Festo App aus
Vorausschauende Wartung
fürs Kabel
Digitalmanometer für moderne Instandhaltungskonzepte