Bonfiglioli startet neue Produktionslinie für Elektromobilität in Italien

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Nachhaltige Produktion von Antriebssträngen und Radantrieben

Bonfiglioli startet neue Produktionslinie für Elektromobilität in Italien
Bonfiglioli startet neue Produktionslinie für Elektromobilität in Italien
Bonfiglioli startet neue Produktionslinie für Elektromobilität in Italien
Bonfiglioli startet neue Produktionslinie für Elektromobilität in Italien

Bonfiglioli hat eine neue Produktionslinie für Elektromobilität in Forli, Italien, eröffnet. Die neue Anlage erstreckt sich über ca. 10.000 Quadratmeter wurde in nur zwölf Monaten gebaut und dient ausschließlich der Produktion von elektrischen Achsen für Antriebsstränge und Radantriebe in verschiedensten Größen. Passend zur neuen Anlage hat Bonfiglioli auch ein umweltfreundliches neues Gebäude mit kompletter LED-Beleuchtung und einer Photovoltaik-Anlage (für den Eigenverbrauch) auf dem Dach gebaut. Des Weiteren wurde das neue Gebäude mit einem Kompressor-Wärmerückgewinnungssystem ausgestattet, um so eine Energieeinsparung und -erzeugung nach Energieklasse A2 zu erreichen. Das führt zu einer jährlichen Energieeinsparung von ca. 1 MWh, was 300 Tonnen CO2 entspricht.

Konzeption für eine flexible und nachhaltige Produktion

Das zusätzliche neue Gebäude ist gänzlich in die bestehende Anlage integriert, die bereits ca. 300.000 Produkte pro Jahr herstellt. Mit einer Gesamtfläche von 39.000 Quadratmetern allein für die Produktion bedient diese Anlage bisher 200 Kunden im Bereich der Bau-, Wind-, Landwirtschafts-, Schiffs-, Logistik- & Intralogistikindustrie mit einer breitgefächerten Produktpalette an - Azimut- und Pitchantrieben, Radantrieben, Fahrantrieben, Schwenkantrieben und Windenantrieben. „Diese neue und innovative Anlage ist zukunftsorientiert und festigt einen unserer strategischen Hauptpfeiler - die Entwicklung von Elektromobilitätslösungen - mittels Nutzung des bestehenden jahrzehntealten Kompetenzzentrums in Forlì mit Schwerpunkt auf mobile Arbeitsmaschinen“, sagt Fausto Carboni, CEO der Bonfiglioli Gruppe.

Die Realisierung von Industrie 4.0 Technologien mittels kollaborativen Robotern, fahrerlosen Transportsystemen (AGVs), Sensoren, Bildverarbeitungssystemen, interaktiven Arbeitsanweisungssystemen und vollen Datenverbindungssystemen war bei Planung und Erstellung der neuen Produktion ein wichtiges Anliegen. Dies ermöglicht eine extreme Optimierung des gesamten Produktionsprozesses. Innovative Prüfstände - wie der Doppelvibrationstest - garantieren kontinuierlich qualitativ hochwertige Produkte. Eine größtmögliche Flexibilität ist für die neuen Fertigungslinie gewährleistet, so können pro Jahr 25.000 Einheiten zwischen 70 kg und 1.200 kg bei minimierten Maschinen-Stillstandszeiten pro Jahr hergestellt werden.ermöglicht wird.
 

Veröffentlicht am Dezember 20, 2018 - (19 views)
Verwandte Beiträge
CO2-Ampel überwacht Luftqualität
Eplan kündigt Abo-Modell für Lizenzen an
Servomotoren für hohe externe Lasten
Rohde & Schwarz installiert und testet 5G-Campusnetze im eigenen Werk
Magnetostriktive Positionssensoren mit IO-Link
3D-gedruckte Verschleißteile mit integrierter Sensorik
Manipulationsschutz für M12-Steckverbinder
Der Schlüssel zum IoT
Teradyne gibt Führungswechsel bei Universal Robots bekannt
Normkonformes Differenzstromüberwachungsgerät
JUMO variTRON 500 Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO Ex-i Trennschaltverstärker, 2-Kanal-Trennschaltverstärker für Ex-Anwendungen
JUMO dTRANS T06 Ex Multifunktions-Vierdrahtmessumformer im Tragschienengehäuse mit SIL- und Ex-Zulassung
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Lösungen für Bedienung & Steuerung
SPSconnect - Automation Goes Digital - digitaler Branchentreff der Automatisierungsindustrie vom 24. bis 26. 11. 2020
Temperaturempfindliche SMD-Sicherung USN 1206
SPSConnect - Automation Goes Digital
BLOCAN Schwerlastprofile aus Aluminium ...leicht flexibel und belastbar
Manipulationsschutz für M12-Steckverbinder
Flexibles I/O-Erweiterungsmodul für Raspberry Pi basierten Hutschienen-PC
All-in-One Steuerung mit 10" Display
Wasserdicht vom Taster bis zum Anschluss
So bestimmen Sie Drucksensoren für Hydraulikanwendungen
Haydon Kerk Pittman und XENEX im Kampf gegen das COVID-19-Virus
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Erste wiederanschliessbare IEC-Gerätesteckdose mit V-Lock
20-Port Ethernet Switch
Baukasten für die Echtzeitbildverarbeitung
5.000 Steckzyklen beim Push-Pull Connector in IP68
Adapter beschleunigt die Energieketten-Montage
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Give a Breath-Challenge zeichnet Projekt auf Basis von Festo App aus
Vorausschauende Wartung
fürs Kabel
Digitalmanometer für moderne Instandhaltungskonzepte
UniStream, die ausgezeichnete Serie programmierbarer Steuerungen mit integriertem HMI von Unitronics
Unitronics‘ AC-Servoantriebe und -motoren
Dreimal schnellere Kabelkennzeichnung mit BradyPrinter A5500
Profilsensor mit weitem Sichtfeld und hoher Auflösung