INNOVACE 2017: Sieger gekürt

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Der Preis des ersten ACE Studentenwettbewerbs geht nach Bochum

Sieger des INNOVACE 2017 (v. l.): Martin Haarmann, Jascha Monzner von der Bochumer Technischen Hochschule Georg Agricola, André Weßling, Marketingleiter ACE Stoßdämpfer GmbH, Professor Dr. Stefan Vöth sowie Alexander Mirsch und Marvin Just, TH Bochum
Sieger des INNOVACE 2017 (v. l.): Martin Haarmann, Jascha Monzner von der Bochumer Technischen Hochschule Georg Agricola, André Weßling, Marketingleiter ACE Stoßdämpfer GmbH, Professor Dr. Stefan Vöth sowie Alexander Mirsch und Marvin Just, TH Bochum

Vier Studenten und der sie betreuende Professor Dr. Stefan Vöth von der Bochumer Technischen Hochschule Georg Agricola sind mit dem INNOVACE 2017 ausgezeichnet worden. Mit dem erstmals verliehenen Studentenaward zeichnet das Unternehmen ACE Stoßdämpfer GmbH eine besonders gelungene Ausarbeitung zum Thema „Gedämpftes Halteelement“ aus. Dotiert ist der Preis mit insgesamt 7.000 Euro.

Erstellung umfangreicher Bewertungs-Matrix

Das aus Martin Haarmann, Marvin Just, Alexander Mirsch und Jascha Monzner bestehende Team der Bochumer THGA sticht dank gründlicher Ausarbeitung von Konzept, 3D-Konstruktion und Berechnung des Halteelements aus dem Kreis von Bewerbern heraus. Überzeugt hat u. a. die Methodik, bei der schon in der Konzeptphase abgewogen worden ist, welche Lösung die bestgeeignete sein würde. Dafür haben die vier Bachelorstudenten des Maschinenbaus, Schwerpunkt Entwicklung und Konstruktion, in Form einer Matrix die Bewertung in den vier relevanten Funktionsbereichen Arretierung/Flexibilität, Dämpfung, Haltekraft und Betätigungsart vorgenommen. Die Machbarkeit der dabei in intensiver, zwölfwöchiger Teamarbeit entstandenen möglichen gedämpften Halteelemente fand dann Einzug in eine Bewertungstabelle.

Hohe Funktionalität mit cleveren Details

Das Team, das zum Zeitpunkt der Ausarbeitung im vierten Semester bei Prof. Vöth das Fach Konstruktionstechnik belegt hatte, entschied sich im nächsten Schritt für die Ausarbeitung des favorisierten gedämpften Halteelements im 3D-Modell. Für dessen Einzelelemente entstand eine genaue Stückliste, die neben der exakten Beschreibung des Zusammenbaus die Fertigung eines Prototyps begünstigt. Abschließend wurde in ausführlicher Weise mittels zahlreicher Berechnungen und Zeichnungen der technische Nachweis erbracht. Die Jury von ACE zeigte sich zudem beeindruckt von Funktionalität, Design, Werkstoffauswahl, geringem Gewicht und pfiffiger Arretierungslösung des gedämpften Halteelements, das ähnlich wie bei einer Fahrradbremse über das Ziehen eines Hebels funktioniert.

Die Ausschreibungen für den INNOVACE 2018 sind bereits in Arbeit. Die ACE Stoßdämpfer GmbH erwägt eine internationale Ausweitung des Studentenawards und sieht sich nach den positiven Erfahrungen bestätigt, das traditionell starke Engagement für den akademischen Nachwuchs und die engen Partnerschaften zu den technischen Lehrstühlen weiter zu pflegen.

Veröffentlicht am November 6, 2017 - (182 views)
Verwandte Beiträge
Hybride Steckverbinder
Was Wirtschaftsingenieure über funktionale Sicherheit wissen müssen
Frequenzmessumformer/Pulscounter bis 20kHz
Schmale Remote I/O Serie
Wer hat die besten digitalen Ideen für eine smarte Automation?
M12-Motorsteckverbinder
Temperaturmessung im Hyperloop
Michel Suissa wird Direktor von TRACO POWER France
Coriolis Durchflussmesser mit optionaler Fernanzeige
Vom Einzelstück zum hochwertigen Standard
Innovation, Entwicklung, Kreation
Direkt die günstigste Antriebsleitung...
SPS IPC Drives, Smarte und Digitale Automation, 27. - 29. November 2018 in Nürnberg
Präzise und kraftvoll
Warum Michell?
Kompakte Wirbelstromsensoren eddyNCDT 3001
Sensing Solutions for Process Measurement
Mechanische Komponenten aus einer Hand
IEC-Gerätestecker mit Geräteschutzschalter
Messtechnik und Positioniersysteme