LÜTZE feiert 60-jähriges Firmenjubiläum

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Mit unzähligen Pionierleistungen und Patenten gehört LÜTZE heute zu den weltweit führenden Unternehmen für effiziente Automatisierungslösungen.

Automatisierungstechnik, Elektronik & Elektrik

Udo Lütze mit Gattin Susan und Schwester Gitta Lütze (rechts) bei der Jubiläumsveranstaltung am 26. Januar 2018
Udo Lütze mit Gattin Susan und Schwester Gitta Lütze (rechts) bei der Jubiläumsveranstaltung am 26. Januar 2018

1958 gründete Friedrich Lütze (1923 - 2014) die Friedrich Lütze GmbH in Weinstadt bei Stuttgart. Seither werden dort elektronische und elektrotechnische Komponenten und Systemlösungen für die Automatisierung sowie Hochtechnologie für die Bahntechnik entwickelt und gefertigt. Die Friedrich Lütze GmbH in Weinstadt ist heute Mitglied der weltweit agierenden LUETZE INTERNATIONAL GROUP und spielt mit Vertrieb, Produktionsstätten und dem Entwicklungs- und Forschungszentrum innerhalb der LÜTZE Gruppe eine zentrale Rolle.

Meilenstein für die Schaltschrankentwicklung

Mit bahnbrechenden Innovationen und internationalen Patenten machte das Unternehmen sehr schnell auf sich aufmerksam. So zählte LÜTZE zu den ersten Unternehmen, die in den 1960er-Jahren Leitungen für Schleppketten auf den Markt brachten. Das Portfolio an Industrieleitungen wurde kontinuierlich weiterentwickelt und deckt mittlerweile 95 % aller Anwendungen in der industriellen Fertigung ab. Kabelkonfektionen und Verbindungstechnik ergänzen dabei das Angebot des Leitungsspezialisten. Mit der Markteinführung des LSC-Systems zur Schaltschrankverdrahtung im Jahr 1972 konnten Schaltschrankbauer erstmals bis zu 30% Platz gegenüber dem konventionellen Aufbau mit einer Montagetafel einsparen. Mit dem weiterentwickelten AirSTREAM-System setzt LÜTZE zwischenzeitlich Maßstäbe in Sachen Energieeffizienz, Raumausnutzung und Lebensdauer der Komponenten im Schaltschrank. 

Forschung steht weiterhin im Mittelpunkt

Forschung und Entwicklung standen und stehen für LÜTZE im Mittelpunkt. LÜTZE deckt mit seinem Angebot aus dem Bereich Control neben dem kompletten Spektrum der industriellen Stromversorgungen auch den Bereich der elektronischen Überlast- und Kurzschluss-Überwachung ab. Die Systeme LOCC-Box und LCOS CC gewährleisten dabei eine intelligente und zuverlässige Stromüberwachung und alle Möglichkeiten der Integration in modernste Industrie 4.0 Anwendungen. Das Unternehmen wächst stetig. LÜTZE betreibt globale Vertriebs- und Produktionsgesellschaften und ist somit weltweit auf allen bedeutenden Märkten vertreten. Ein weiteres wichtiges Standbein ist die Bahntechnik. Hier gehört LÜTZE mit der Lütze Transportation GmbH zu den führenden Anbietern. LÜTZE war 2010 unter den 20 ersten Firmen welche die strenge Bahnnorm IRIS 02 erfüllten. 

Das Familienunternehmen wird in der zweiten Generation von Udo Lütze geleitet.
 

Veröffentlicht am Februar 1, 2018 - (184 views)
Verwandte Beiträge
Verbindung: kompakt und zeitgemäß
Industrie-Steckverbinder
Kompensierte Hochstromdrosseln
Time-less
Die flexible Stromschiene für die Industrie
SMD-Sicherung in quaderförmigem Design
Windfeste Geber für den Einsatz in anspruchsvoller Umgebung
Miniatur-Controller für induktive Wegsensoren
Industrie-Steckverbinder
Time-less
Wasserdichte Gerätesteckverbindung mit Schutzgrad 
IP67 und IP69K
Andon-System zur Optimierung von Prozessen
Webbasierte und multifunktionale Projekt- und Portfoliomanagement (PPM) Software Sciforma 6.0
3D-CAD/CAM-Software Fusion 360 für das Produktdesign
Sicherheits-Laserscanner microScan3
Maschinen, Produkte und Menschen intelligent vernetzen
SmartBridge-Adapter und -App
Elektro-Design Software DesignSpark Electrical
Add-on-Modul für HART-kompatible Feldgeräte
Lock-In Verstärker mit intuitiver Bedienung