NSK übernimmt Brüel & Kjær Vibro

Die Transaktion ist Teil der Spectris-Strategie das Portfolio zu fokussieren

  • Januar 15, 2021
  • 2802 views
  • NSK übernimmt Brüel & Kjær Vibro
    NSK übernimmt Brüel & Kjær Vibro

Am 10. Dezember 2020 hat Spectris eine Vereinbarung getroffen, das Geschäft von Brüel & Kjær Vibro für einen Gesamtwert von 180 Mio. € an NSK zu verkaufen. NSK forscht, entwickelt produziert weltweit im Bereich von Motion & Control-Lösungen für Mobilitäts- und Industrieanwendungen. NSK wurde 1916 in Japan als Hersteller von Kugellagern gegründet und ist heute der führende Anbieter von Lagern in Japan und nach Marktanteilen der drittgrößte Lieferant der Welt. NSK verfügt über ein Portfolio von Produkten und Technologien für den Automobilsektor und die allgemeine industrielle Produktion. In den frühen 1960er Jahren initiierte NSK eine Strategie zur Expansion außerhalb Japans und beschäftigt heute über 30,000 Mitarbeiter an mehr als 200 Standorten in 30 Ländern sowie ein großes Netzwerk von Joint Ventures und Partnerschaften in allen Teilen der Welt.

Im Rahmen ihres langfristigen Strategieplans identifizierte NSK die Marktbedürfnisse und -chancen für Condition Monitoring. NSK gründete dafür im April 2019 ein Systementwicklungszentrum, um Kunden bei der Zustandsüberwachung von Maschinen zu unterstützen. Zur Beschleunigung dieser Initiative entschied NSK sich für die Übernahme von B & K Vibro.

Toshihiro Uchiyama, Präsident und CEO von NSK Ltd erklärt hierzu: „Da B & K Vibro Teil unseres Unternehmens wird, können wir unsere CMS-Geschäftsplattform verbessern und ein weiteres Wachstum im schnell wachsenden Markt für Condition Monitoring Systeme anstreben.“ 

Marcel Van Helten, CEO von Brüel & Kjær Vibro kommentiert die Entscheidung: „Es ist uns eine große Ehre, Teil von NSK zu werden, einem Unternehmen, dessen Ziel es ist eine führende Position beim Condition Monitoring einzunehmen. Die Synergien zwischen unseren Unternehmen sind offensichtlich, und mit der Kombination aus Talent und Wissen in unseren Unternehmen können wir unseren Kunden Innovationslösungen liefern.“