Nuten- und bürstenloser Motor 22ECT

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Besonders hohes Drehmoment und kompakte Größe

Sicherheit & Industrieversorgung, Motoren & Antriebstechnik

Nuten- und bürstenloser Motor 22ECT
Nuten- und bürstenloser Motor 22ECT

Portescap präsentiert mit dem nuten- und bürstenlosen Minimotor 22ECT das neueste Modell der BaureiheUltra EC, das sich durch sein besonders hohes Drehmoment und die kompakte Größe auszeichnet. Der 22ECT verbindet einzigartige Wicklungstechnologie mit dem zum Patent angemeldeten mulitpolaren Rotoraufbau und zählt damit zu den fortschrittlichsten und leistungsstärksten nuten- und bürstenlosen Motoren seiner Klasse.

Durch die spezielle Auslegung auf ein hohes Dauerdrehmoment bei Drehzahlen im niedrigen bis mittleren Bereich entfaltet der 22ECT seine maximale Leistung zwischen 10.000 und 20.000U/min. Dieser Motor ermöglicht daher bei der Verwendung mit Getrieben im gesamten Niedrigdrehzahlbereich ein doppelt so hohes Dauerdrehmoment wie vergleichbare bürstenlose DC-Motoren derselben Größe. Der 22ECT ist mit einem optimierten hocheffizienten Magnetkreis ausgestattet, der sowohl Joule- als auch Eisenverluste und damit die Hauptursachen für die Erwärmung des Motorstators reduziert. Dadurch bleibt der neue Motor 22ECT kühler und bietet eine höhere Leistungsdichte als gleichwertige Modelle mit diesem Nennbetriebsbereich.

Mit einem maximalen Dauerdrehmoment von bis zu 98,5 mNm und einem höheren Stillstandsmoment eignet sich der 22ECT hervorragend für zahlreiche unterschiedliche Anwendungen, u. a. in den Bereichen Industrieautomation, Elektrowerkzeuge und Robotik. Durch die Optimierung der elektromechanischen Bauweise und der Materialauswahl setzt Portescap mit dem 22ECT seinen Erfolg in der Bereitstellung hochwertiger, langlebiger und leistungsstarker bürstenloser Motoren fort. Dank des multipolaren Aufbaus kann dieser Motor mit den Drehmomentbereichen deutlich größerer Motoren mithalten.

Neben all diesen Vorteilen ist der 22ECT nicht zuletzt auch aufgrund seines minimalen Drehzahlabfalls und der geringen Motorerwärmung unter Last die perfekte Wahl für Getriebeanwendungen. Durch die geringe Massenträgheit ist er ideal für sämtliche Anwendungsbereiche, in denen schnelles Anlaufen, Anhalten und Beschleunigen erforderlich sind.

Der Motor 22ECT ist in zwei unterschiedlichen Größen mit 60 mm oder 82 mm Länge, mit Hall-Sensoren sowie mit drei verschiedenen Wicklungen erhältlich und wird so Ihren unterschiedlichen Drehzahl- und Spannungsanforderungen gerecht. Portescap bietet darüber hinaus auf Anfrage eine breite Vielfalt an Optionen zur kundenspezifischen Anpassung - von Getrieben und Encodern über verschiedene Wicklungsausführungen bis hin zur Individualisierung der mechanischen Schnittstellen. Portescap ist weltweit einheitlich nach ISO 9001:2008 zertifiziert, während der Produktionsstandort in Indien darüber hinaus über Zertifizierungen gemäß ISO 13485, ISO 14001:2004 und OHSAS 18001:2007 verfügt.

Veröffentlicht am Dezember 11, 2015 - (656 views)
von
Portescap S.A.
Rue Jardinière 157
CH-2300 La Chaux-de-Fonds - Switzerland
+41-329256111
+41-32 925 62 88
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Ort
Verwandte Beiträge
Der neue IDX Kompaktantrieb mit integrierter Positioniersteuerung
Ihre kostenfreie Eintrittskarte zur Hannover Messe mit IEN D-A-CH
Kupplungen, Permaglide Lager, Gelenkköpfe, Ausgleichs- und Nivelliereinheiten und weiteres Zubehör
Findling vereint Tradition und Moderne!
Temperatursensoren auf Lager zum sofortigen Versand weltweit
Sensing Solutions for Process Measurement
Die intuitive Multi-Motorsteuerung
DC Motoren mit hoher Leistungsdichte
Preiswerte Lösungen zur präzisen linearen Positionierung,
Grenzenlose Wälzlagerbeschaffung: Das Netzwerk voller Möglichkeiten!
Unitronics‘ AC-Servoantriebe und -motoren
Antriebsreglerkits für Entwickler
Seilzuggeber für Hydraulikzylinder
RX111 Safety Package Solution
Die nächste Generation der Industriegasfeder
Integrierter XY-Linearmotortisch
Modulare Robotik
„In Deutschland gibt es kein Fahrzeug ohne unsere Kunststoff-Gleitlager“
Verborgene Helfer retten Operninszenierung
Signaltechnik