Siemens und Bentley Systems verstärken strategische Allianz

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Ausbau der seit 2016 bestehenden strategischen Allianz und Erhöhung gemeinsamer Investitionen beschlossen

(c) www.siemens.com/presse
(c) www.siemens.com/presse

Bentley Systems und Siemens entschieden im letzten Alliance Board Meeting, ihre strategische Allianz weiter zu festigen. Die beiden Unternehmen wollen ihre bestehende Vereinbarung ausbauen und so ihre Zusammenarbeit und wirtschaftlichen Initiativen weiterentwickeln. Aus diesem Grund wird die Finanzierung ihres gemeinsamen Investitionsprogramms für Innovationen von anfänglichen 50 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro angehoben. 

Den digitalen Zwilling im Fokus

Zudem hält Siemens mittlerweile eine Beteiligung an Bentley Systems von mehr als 9 Prozent aufgrund seiner fortdauernden Investitionen in Sekundäraktien aus Bentleys Aktienkapital. „Es freut mich sehr, dass unsere Allianz so einen starken Start hatte. Jetzt bauen wir unsere Zusammenarbeit weiter aus und investieren beispielsweise mit unserer unternehmensweiten Kollaborationsplattform Teamcenter in Bentleys Engineering und Projektmanagement-Tools, um für die Konstruktions- und Fertigungswelt einen vollständig ‚digitalen Zwilling’ zu erstellen“, sagt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Er fügt hinzu: „Ein unternehmensweit integrierter Umgang mit Daten und IoT Vernetzung via MindSphere wird unseren Kunden auf beiden Seiten helfen, von den Vorteilen der ganzheitlichen digitalen Zwillinge zu profitieren.“

Greg Bentley, CEO von Bentley Systems, erläutert hierzu weiter: „Durch unsere gemeinsamen Investitionen mit Siemens haben wir bisher bei nahezu jeder Zusammenarbeit mit dem Unternehmen wertvolle Chancen zur Digitalisierung der Infrastruktur und industriellen Weiterentwicklung vorangetrieben. Jetzt, da unsere neuen, gemeinsamen Produkte und Cloud Services auf den Markt kommen, haben weitere digitale Kooperationen für uns oberste Priorität. Zudem begrüßen wir es, dass Siemens auf dem NASDAQ-Privatmarkt regelmäßig stimmrechtslose Bentley-Systems-Aktien kauft und unterstützen dies, um unsere Liquidität zu erhöhen, was vor allem unseren Kollegen zugutekommt, die in den Ruhestand gehen.“
 

Veröffentlicht am August 29, 2018 - (109 views)
Verwandte Beiträge
Industrieller Smart Switch
Fest installierbare Akustikkamera
NEU ! Haydon Kerk Pittman Z-Theta Bewegungsplattform
Greifer mit bioinspirierten Haftmechanismen
Elektrische High-Torque Antriebe für effiziente Zerkleinerer
Erweitertes Portfolio für die kontinuierliche Batterieüberwachung
Wechsel der Geschäftsführung bei der RK Rose+Krieger GmbH
Wirbelstromsensoren für den Einsatz unter rauen Bedingungen
Elektronischer Fingerabdruck soll Chips und Microcontroller sicherer machen
RFID-Schreib-Lese-Kopf für explosionsgeschützte Bereiche
400 VDC-Stecksystem nach IEC
Magnetfeldsensoren und Funktionale Sicherheitssysteme
JUMO variTRON 500 Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO Ex-i Trennschaltverstärker, 2-Kanal-Trennschaltverstärker für Ex-Anwendungen
JUMO dTRANS T06 Ex Multifunktions-Vierdrahtmessumformer im Tragschienengehäuse mit SIL- und Ex-Zulassung
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Lösungen für Bedienung & Steuerung
SPSconnect - Automation Goes Digital - digitaler Branchentreff der Automatisierungsindustrie vom 24. bis 26. 11. 2020
Temperaturempfindliche SMD-Sicherung USN 1206