Siemens und Bentley Systems verstärken strategische Allianz

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Ausbau der seit 2016 bestehenden strategischen Allianz und Erhöhung gemeinsamer Investitionen beschlossen

(c) www.siemens.com/presse
(c) www.siemens.com/presse

Bentley Systems und Siemens entschieden im letzten Alliance Board Meeting, ihre strategische Allianz weiter zu festigen. Die beiden Unternehmen wollen ihre bestehende Vereinbarung ausbauen und so ihre Zusammenarbeit und wirtschaftlichen Initiativen weiterentwickeln. Aus diesem Grund wird die Finanzierung ihres gemeinsamen Investitionsprogramms für Innovationen von anfänglichen 50 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro angehoben. 

Den digitalen Zwilling im Fokus

Zudem hält Siemens mittlerweile eine Beteiligung an Bentley Systems von mehr als 9 Prozent aufgrund seiner fortdauernden Investitionen in Sekundäraktien aus Bentleys Aktienkapital. „Es freut mich sehr, dass unsere Allianz so einen starken Start hatte. Jetzt bauen wir unsere Zusammenarbeit weiter aus und investieren beispielsweise mit unserer unternehmensweiten Kollaborationsplattform Teamcenter in Bentleys Engineering und Projektmanagement-Tools, um für die Konstruktions- und Fertigungswelt einen vollständig ‚digitalen Zwilling’ zu erstellen“, sagt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Er fügt hinzu: „Ein unternehmensweit integrierter Umgang mit Daten und IoT Vernetzung via MindSphere wird unseren Kunden auf beiden Seiten helfen, von den Vorteilen der ganzheitlichen digitalen Zwillinge zu profitieren.“

Greg Bentley, CEO von Bentley Systems, erläutert hierzu weiter: „Durch unsere gemeinsamen Investitionen mit Siemens haben wir bisher bei nahezu jeder Zusammenarbeit mit dem Unternehmen wertvolle Chancen zur Digitalisierung der Infrastruktur und industriellen Weiterentwicklung vorangetrieben. Jetzt, da unsere neuen, gemeinsamen Produkte und Cloud Services auf den Markt kommen, haben weitere digitale Kooperationen für uns oberste Priorität. Zudem begrüßen wir es, dass Siemens auf dem NASDAQ-Privatmarkt regelmäßig stimmrechtslose Bentley-Systems-Aktien kauft und unterstützen dies, um unsere Liquidität zu erhöhen, was vor allem unseren Kollegen zugutekommt, die in den Ruhestand gehen.“
 

Veröffentlicht am August 29, 2018 - (98 views)
Verwandte Beiträge
Kalibrierquelle für Labor und Fertigung
Robotik-Controller mit künstlicher Intelligenz
Smart auswählen & Risiken reduzieren
Induktive Analogsensoren mit IO-Link-Schnittstelle
Drucksensoren in hydraulischen Pressen
Einphasiges 480 Watt-Grundgerät
TEP 40/60UIR-Serie
KI-Kooperation für die verarbeitende Industrie
4-Kanal-Messverstärker
Vielseitige DC/DC-Wandler
SPSConnect - Automation Goes Digital
BLOCAN Schwerlastprofile aus Aluminium ...leicht flexibel und belastbar
Achema 2021: Inspiring Sustainable Connections
Online-Shopping für Dämpfungslösungen: Gehen Sie doch einfach den schnellsten Weg.
Gebermodule, für die Robotik
Keller in Space
Unsere Lösungen, so individuell wie Sie
Lösungen für Bedienung & Steuerung
Hochleistungssicherung für Automotive Anwendungen
Unsere Lösungen, so individuell wie Sie.
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Give a Breath-Challenge zeichnet Projekt auf Basis von Festo App aus
Vorausschauende Wartung
fürs Kabel
Digitalmanometer für moderne Instandhaltungskonzepte
UniStream, die ausgezeichnete Serie programmierbarer Steuerungen mit integriertem HMI von Unitronics
Unitronics‘ AC-Servoantriebe und -motoren
Dreimal schnellere Kabelkennzeichnung mit BradyPrinter A5500
Profilsensor mit weitem Sichtfeld und hoher Auflösung
Aus Kunststoff wird wieder Erdöl
3-phasige Stromversorgung mit breitem Einsatzspektrum