Thermischer Geräteschutzschalter

Bewährte Eigenschaften mit zeitgemäßen Design-Update

  • Thermischer Geräteschutzschalter
    Thermischer Geräteschutzschalter

Funktionalität und Qua­li­tät sind längst nicht mehr alles. Ein gutes Pro­dukt muss heu­te auch den kri­ti­schen Blicken einer design­ver­wöhn­ten Kund­schaft stand­hal­ten und sie optisch über­zeugen. Ein Schal­ter wird mit den Fingern bedient, mit sen­sib­len Sen­so­ren. Die Wer­tig­keit von Ober­flächen und Mate­rialen wird hier­bei so­fort er­fühlt. Sanft ge­schwunge­ne Linien und bes­te Mate­rial­ien sorgen beim TA36 von Schurter für ein an­sprech­en­des Ge­fühl. Sowohl der Flansch (3 Farben) wie auch der Betätiger (7 Farben) sind in einer Viel­zahl trendiger Far­ben und Farb­kom­bi­natio­nen mit 5 ver­schie­de­nen Beschrif­tungen er­hält­lich.


Breite An­wen­dungs­mög­lich­kei­ten

Technisch bietet die Serie über Jahre Bewähr­tes: Sie ist eine be­son­ders viel­seiti­ge Serie von Geräte­schutz­schal­tern mit einem be­son­ders hohen UL-Rating von 277 VAC. Sie ist als 1- oder 2-Pol-Ver­sion er­hält­lich und über­zeugt durch ihre kom­pak­ten Dimen­sionen. Der neue TA36 bie­tet sowohl die Funk­tion eines Ge­räte­schal­ters als auch einen thermi­schen Über­strom­schutz. Es sind fein abge­stuf­te Nenn­ströme von 0.05 A bis 20 A für 1- und 2-polige Schutz­schal­ter ver­füg­bar. Die TA36-Schal­ter sind für ei­ne effi­zien­te Schnapp­mon­tage kon­zi­piert und mit Steck­an­schlüs­sen (Quick-Connect) bestückt. Den An­wen­dungs­mög­lich­keiten des TA36 sind kaum Gren­zen gesetzt: Von der Indus­trie, über die Medi­zin­tech­nik bis hin zum Con­sumer-Be­reich ist nahe­zu alles reali­sier­bar.