Übergabe der Rose+Krieger-Geschäftsführung an Björn Riechers

Gregor Langer, der seit 2021 erfolgreich die Geschäfte der RK Rose+Krieger GmbH geleitet hat verlässt das Unternehmen Mitte Juni und übergibt Gregor Langer zum 1. Juni die RK-Geschäftsführung.

  • Mai 26, 2023
  • 702 views
  • Björn Riechers (r.) übernimmt zum 01.06.2023 die Geschäftsführung der RK Rose+Krieger GmbH von Dr. Gregor Langer (l.)
    Björn Riechers (r.) übernimmt zum 01.06.2023 die Geschäftsführung der RK Rose+Krieger GmbH von Dr. Gregor Langer (l.)

„Es ist mir wichtig herauszustellen, dass ausschließlich private Gründe diesen Schritt ausgelöst haben und es mir daher sehr schwerfällt, RK Rose+Krieger und die Phoenix Mecano zu verlassen“, so Gregor Langer, der nach seinem Ausscheiden bei RK eine neue berufliche Herausforderung in der Nähe seines Heimatortes annehmen wird. Seit Juli 2021 war er als Geschäftsführer von RK Rose+Krieger tätig und hat in kurzer Zeit viele wichtige Veränderungen zur strategischen Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs Automation Modules angestoßen. 

Zurzeit findet der Übergabeprozess an den Nachfolger statt. Björn Riechers hat an der Technischen Universität Berlin Wirtschaftsingenieurswesen (Maschinenbau) studiert und bringt umfangreiche Erfahrung als Führungskraft und Berater in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Geschäftsleitung in der Industrie mit. Von 2014 bis 2022 war er CEO der LKE-Gruppe, einem Hersteller von Material Handling-Lösungen. Davor war er Mitglied der Gruppengeschäftsleitung bei der Hoppecke-Gruppe und des internationalen Management-Teams von Linde Material Handling, einem führenden Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten. 

Bei RK Rose+Krieger kann Björn Riechers vor allem seine Erfahrungen in internationaler Zusammenarbeit und Systementwicklung einbringen und auch Themen wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Arbeitsplatz-Ergonomie vorantreiben: „Die Zieldefinition, das erfolgreiche Komponentengeschäft der RK Rose+Krieger mit Hilfe von Lösungs- und Systemangeboten weiterzuentwickeln, resonieren sehr gut mit meinem Erfahrungsschatz und ich freue mich darauf, den eingeschlagenen Weg konsequent mit dem hervorragenden weltweiten Team von RK Rose+Krieger weiterzuführen. Die Komponente bleibt als unsere DNA wichtiger Garant für unseren Erfolg. Mit dem entwickelten und weiter auszubauenden Lösungs- und Systemgeschäft werden wir unsere Wachstumsstrategie mit den weltweiten Niederlassungen der Phoenix Mecano Gruppe erfolgreich fortsetzen.“