Unsichtbare Taster

Kapazitiver Taster mit Flächenbeleuchtung

  • Unsichtbare Taster
    Unsichtbare Taster

Die Integration von Tastern und Schaltern in Bedienoberflächen bedingt in der Regel Ausfräsungen oder Bohrungen. Bestimmte Anwendungen, insbesondere hygienisch hochsensible oder designtechnisch besonders anspruchsvolle, wollen darauf heute oftmals verzichten. Und genau dafür hat SCHURTER eine neue Taster-Linie geschaffen.

CHS steht für «Capacitive Hidden Switch». Er lässt sich unsichtbar hinter einer fast beliebigen, nichtleitenden Bedienoberfläche verbauen. Dieser Ansatz ermöglicht vollkommen neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Bedienoberflächen.

Technologie

Kapazitive Bedienelemente benötigen eine Speisung; diese erzeugt auf der Oberfläche des Sensors (Aktuator) ein konstantes elektrisches Feld. Ein Berühren mit dem Finger, den selbst ein elektrisches Feld umgibt, führt aufseiten des Tasters zu einer Reaktion. Der Taster merkt: Aha, jetzt muss ich was tun. Der Schaltvorgang wird so durch Wechselwirkung zweier elektrischer Felder ausgelöst.

Lesen Sie mehr zum Thema unsichtbare Taster in unserem White Paper.