Induktive Wegaufnehmer

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

für die mobile Automation

Sensorik

Induktive Wegaufnehmer
Induktive Wegaufnehmer

Der analoge Messwert des induktiven Wegaufnehmers von a.b.jödden wird mit einem 16-Bit A/D-Wandler digitalisiert und in einem Mikrocontroller verarbeitet. Die auf der Messmaschine ermittelten Abweichungen von der idealen Kennlinie werden in einem EEPROM gespeichert und zur Korrektur der Messwerte eingesetzt. Die digitale Information wird mit einem D/A-Wandler in normierte analoge Ausgangssignale 0(4) - 20mA oder 0 - 5(10) V gewandelt. Die Wegaufnehmer können mit Betriebsspannungen zwischen 9 und 32VDC versorgt werden. Durch diese Technik sind unterschiedliche Messwege mit nur einem Wegaufnehmer durch den Anwender programmierbar. Nach der Montage des Wegaufnehmers und mechanischer Nullstellung wird der Kontakte ANF ca. 3 sek mit der Betriebsspannung verbunden. Damit ist der Anfangswert des Wegaufnehmers programmiert. Analog dazu wird der Endwert mit dem Kontakt END programmiert. Werden die Wegaufnehmer z. B. als Rückführgeber parallel zu Hydraulikzylindern angebaut, ist damit eine sehr einfache, schnelle und damit kostengünstige Inbetriebnahme möglich. Die vergossene Bauweise, ermöglicht einen Einsatz bei Schockbelastungen bis 250g SRS (20 - 2000Hz) und Vibrationsbelastungen bis 20g rms (50g Spitze). Der zulässige Betriebsspannungsbereich zwischen 9 und 32 VDC, die hohe Genauigkeit von 0,1% und die verschiedenen Ausgangssignale ermöglichen den Einsatz in vielen Bereichen. Zusätzliche mechanische Anbauten, wie z.B. Kugelgelenke an Stößel und Gehäuse, Schutzrohre, Tasterversionen mit Rückholfedern und Faltenbälgen sind lieferbar. Der elektrische Anschluss erfolgt wahlweise über Stecker oder wasserdicht angegossenes Kabel.

Veröffentlicht am November 9, 2011 - (93 views)
von
a.b.jödden gmbh
Von-Beckerath-Platz 4
47799 Krefeld - Germany
+49-2151-5162590
+49-2151-51625920
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Ort
Verwandte Beiträge
Fünf Funktionsprinzipien x drei Bauformen = flexible Lösungen für fast jede Herausforderung
IO-Link-Lichtschranken mit erweiterter Funktionalität
Farbsensoren für vielfältige industrielle Anwendungen
Drucksensormodule mit verschiedenen Anschlüssen
Keramische Drucksensoren und ölgefüllte Drucksensoren
Hochtemperatur-Drucksensor
Dynamische Neigungssensoren
Wirbelstromsensoren für den Einsatz unter rauen Bedingungen
Dehnungsmessstreifen für die Wägezellenfertigung
Tragbare Hochleistungs-Infrarotkamera FLIR T865
Magnetfeldsensoren und Funktionale Sicherheitssysteme
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Gebermodule, für die Robotik
Keller in Space
Temperatursensoren, auf Lager zum sofortigen, weltweiten Versand
Gebermodule, für die Robotik
Ihre kostenfreie Eintrittskarte zur Hannover Messe mit IEN D-A-CH
Sensorlösungen für die Prozessüberwachung
Temperatursensoren auf Lager zum sofortigen Versand weltweit
Keramische Drucksensoren und ölgefüllte Drucksensoren
Wirbelstromsensoren für den Einsatz unter rauen Bedingungen
Dehnungsmessstreifen für die Wägezellenfertigung
Taupunktspiegelhygrometer als zuverlässige Referenz im Kalibrierlabor
Condition Monitoring Sensor mit IO-Link
So bestimmen Sie Drucksensoren für Hydraulikanwendungen
Induktiver Sensor für Hydraulikanwendungen
Seilzugsensor mit Schnappschutz
Kompakte Sensorik für Robotik und Handling
Hochisoliertes flexibles Sensorkabel