Schneider Electric besetzt Führungspositionen neu

Barbara Frei, bisher Executive Vice President Europe Operations, wird zum Executive Vice President Industrial Automation mit weltweiter Verantwortung ernannt.

  • Mai 28, 2021
  • 132 views
  • Schneider Electric besetzt Führungspositionen neu
    Schneider Electric besetzt Führungspositionen neu

Schneider Electric hat Barbara Frei zur neuen Ex­ecu­tive Vice Pre­si­dent des glo­ba­len Ge­schäfts­bereichs In­dus­trial Auto­ma­tion er­nannt. Die Ma­na­ge­rin über­nim­mt ab so­fort die Posi­tion von Peter Herweck, der am 1. Mai zum CEO von AVEVA er­nan­nt wurde. 

Nach­dem Barbara Frei seit 2019 als Ex­ecu­tive Vice Pre­si­dent Eu­rope Ope­ra­tions bei Schneider Electric tätig war, bleibt sie auch weiter­hin Mit­glied des Ex­ecu­tive Com­mittee. Von Zü­rich aus wird sie di­rekt an Jean-Pascal Tricoire, Chairman & CEO von Schneider Electric, be­rich­ten. Zu ih­rem Auf­gaben­be­reich zählt es, Kun­den und Part­nern des Tech-Kon­zerns dabei zu hel­fen, von den nach­hal­ti­gen Lö­sun­gen der nächs­ten Gene­ra­tion für die In­dus­trie der Zu­kunft zu pro­fi­tie­ren und die Vor­teile uni­ver­sel­ler Auto­mati­sierung zu nutzen. Die Bran­chen­kenne­rin setzt sich weiter­hin für die enge Zu­sam­men­ar­beit mit allen strate­gi­schen Part­nern von Schneider ein, da­run­ter auch AVEVA und ProLeit. 

Barbara Frei kam 2016 als Country Pre­si­dent Deutsch­land zu Schneider Electric. Sie star­tete ihre Kar­rie­re als Ent­wick­lungs­projekt­mana­gerin für Mo­to­ren und An­triebe bei ABB Schweiz und be­klei­dete da­nach ver­schie­dene lei­tende Posi­tio­nen im ABB Kon­zern, unter an­de­rem mit regio­naler Ver­ant­wor­tung als Country Mana­gerin für die Tsche­chische Repub­lik und als Regional­mana­gerin für den Mittel­meer­raum in Italien. Die Mana­gerin hat einen Doktor­titel als Ma­schi­nen­bau­ingen­ieurin von der ETH Zürich und einen MBA vom IMD Lau­sanne. Sie ist auch Mit­glied des Ver­wal­tungs­rats der Swisscom AG.

Christel Heydemann wird Ex­ecu­tive Vice Pre­si­dent Eu­rope Ope­ra­tions

Zur Nach­folg­erin von Barbara Frei hat Schneider Electric Christel Heyde­mann zum neuen Ex­ecu­tive Vice Pre­si­dent Eu­rope Opera­tions er­nannt. Eben­so wie Barbara Frei behält die neue Europa­chefin, die zu­vor die Posi­tion als Ex­ecutive Vice Presi­dent France Opera­tions inne­hatte, ihre Rolle als Mit­glied des Exe­cu­tive Committee des Unter­nehmens bei. Die Mana­gerin wird Schneider Electric wei­ter­hin gegen­über den EU-Insti­tutio­nen ver­treten und zur Ent­wicklung einer po­li­ti­schen Agen­da bei­tra­gen, wel­che die grüne und digi­tale Trans­for­mation Europas be­schleu­ni­gen wird.

Christel Heydemann star­te­te die Karriere bei Schneider Electric 2014 als Vice Presi­dent of Stra­te­gic Alli­ances. Seit 2017 ist sie Ex­ecu­tive Vice Presi­dent France Opera­tions und Mit­glied des Ex­ecu­tive Committee. Bevor sie zu Schneider Electric kam, ar­bei­tete Christel Heydemann bei der Boston Con­sulting Group und hatte ver­schie­dene Führungs­positio­nen bei Alcatel-Lucent inne. Die Mana­gerin ist Vor­stands­mitglied bei Orange. Sie ab­sol­vierte die Ecole Poly­technique und die Ecole Natio­nale des Ponts et Chaussées in Frank­reich.