Staatliche Förderung für KMUs zur SENSOR+TEST-Teilnahme

Aussteller der kommenden SENSOR+TEST, die vom 10.-12. Mai 2022 in Nürnberg stattfindet, können mit besonderen Fördermitteln für ihre Teilnahme planen.

  • Dezember 3, 2021
  • 66 views
  • (c) AMA Service GmbH
    (c) AMA Service GmbH

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie hat ein För­der­pro­gramm für die Teil­nah­me klei­ner und mitt­le­rer in­no­va­ti­ver Unter­neh­men mit Sitz in Deutsch­land an aus­ge­such­ten in­ter­na­tio­na­len Leit­mes­sen in Deutsch­land auf­ge­legt – zu de­nen auch die SENSOR+TEST ge­hört. Ziel des Pro­gramms ist es, die Ver­mark­tung inno­vati­ver Pro­duk­te, Ver­fah­ren und Dienst­leis­tun­gen best­mög­lich zu un­ter­stüt­zen, um so Ex­port­märk­te zu er­schlie­ßen. Ge­för­dert wird die Mes­se­teil­nah­me auf Ein­zel­stän­den und bei Be­wil­li­gung wird ein Zu­schuss von 40% zu den Kos­ten für Stand­miete und Stand­bau bis zu ei­ner Ge­samt­sum­me von Euro 12.500 pro Aus­stel­ler ge­währt. „Wir freu­en uns, dass wir mit der SENSOR+TEST in das För­der­pro­gramm auf­ge­nom­men wur­den und Aus­stel­lern da­mit hel­fen kön­nen, ihre Ver­mark­tungs­mög­lich­kei­ten zu stei­gern. Inter­essier­te Aus­stel­ler soll­ten aber nicht zu lan­ge mit ih­rer An­mel­dung war­ten, denn rund 70% der Stän­de sind be­reits ge­bucht,“ er­klärt Ver­an­stal­ter Holger Bödeker.

Zudem wird 2022 das Pro­gramm zur Inno­vations­förde­rung für Start­ups fort­ge­setzt. Die SENSOR+TEST gehört auch hier wie­der zum Kreis der qua­lifi­zier­ten Mes­sen. Bezu­schusst wird da­bei die Teil­nahme am Ge­mein­schafts­stand „Junge inno­va­tive Unter­neh­men“. 

Sonderthema "Sensorik und Mess­tech­nik für die Digi­tale Welt"

Die digi­tale Welt gibt uns viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten, die Vor­gän­ge der realen Welt bes­ser ana­ly­sie­ren und ver­ste­hen zu kön­nen. Damit die digi­talen Sys­teme je­doch prä­zi­se Er­geb­nisse her­vor­brin­gen kön­nen, be­nö­tigen sie mög­lichst um­fas­sen­de und ex­ak­te In­for­ma­tio­nen über die rea­len Be­din­gun­gen. Sen­so­ren und Mess­sys­teme stel­len diese Ver­bin­dung zwi­schen der digi­ta­len und der rea­len, ana­lo­gen Welt sicher und sind da­mit die Schlüs­sel­tech­nolo­gien für das Funk­tio­nie­ren digi­taler Pro­zesse jeder Art.

Das Sonderthema der SENSOR+TEST 2022 bietet An­bie­tern und Nutzern Raum zum Inno­vations­dialog über neue Kon­zep­te, Pro­duk­te und Lö­sun­gen für wich­ti­ge An­wen­dungs­be­rei­che: Von mensch­li­chen Vital­daten über Mess­größen unse­rer Um­welt bis hin zu der im­men­sen Viel­falt an Da­ten aus in­dus­tri­el­len und tech­ni­schen Pro­zes­sen. Un­ter­ne­hmen und Ins­ti­tu­te mit spe­zi­el­ler Ex­per­ti­se in der Di­gi­ta­li­sie­rung kön­nen sich mit ei­nem kos­ten­güns­ti­gen Kom­plett­pa­ket auf dem her­vor­ge­ho­be­nen Son­der­forum "Sen­so­rik und Mess­tech­nik für die Di­gi­ta­le Welt" prä­sen­tie­ren. Das Vort­rags-Forum in Halle 1 steht am 10. Mai 2022 eben­falls unter dem Motto "Sen­so­rik und Mess­tech­nik für die Di­gi­ta­le Welt".

Themenstand „Sen­so­ren und Sys­teme für die Bild­ver­ar­bei­tung“

Auch die Bild­ver­ar­bei­tung be­nö­tigt Sen­so­ren und Sys­teme, die auf der SENSOR+TEST 2022 prä­sen­tiert wer­den. Die­se en­ge the­ma­ti­sche Be­zie­hung ad­res­siert der Themen­stand „Sen­so­ren und Sys­teme für die Bild­ver­ar­bei­tung“ mit be­son­ders vor­teil­haf­ten Kon­di­tio­nen für Aus­stel­ler aus die­sem spe­zi­el­len Fach­be­reich. Wei­te­re Ge­mein­schafts­stän­de wer­den von For­schungs­ge­mein­schaf­ten wie z.B. Bayern Inno­vativ oder der Stra­te­gi­schen Part­ner­schaft Sen­so­rik or­ga­ni­siert. Die An­zahl ver­füg­ba­rer Stän­de ist in den unter­schied­li­chen For­ma­ten aller­dings je­weils be­grenzt. Eine früh­zei­ti­ge An­mel­dung zur SENSOR+TEST vom 10. bis 12. Mai 2022 wird daher vom Aus­stel­ler in je­dem Fall em­pfoh­len.