Zusammenarbeit für die Verbesserung der Interoperabilität

Das Digital Twin Consortium und die OPC Foundation geben Zusammenarbeit bekannt um den Einsatz digitaler Zwillinge in der Fertigung voran zu bringen

  • Februar 14, 2023
  • 585 views
  • Zusammenarbeit für die Verbesserung der Interoperabilität
    Zusammenarbeit für die Verbesserung der Interoperabilität

Das Di­gi­tal Twin Con­sor­ti­um® (DTC) und die OPC Foun­da­ti­on ha­ben auf dem ARC Fo­rum 2023, das An­fang Fe­bru­ar in Or­lan­do, Flo­ri­da statt­ge­fun­den hat, ei­ne Zu­sam­men­ar­beit be­kannt ge­ge­ben. Ziel ist die Ent­wick­lung und Ein­füh­rung von Tech­no­lo­gi­en für den di­gi­ta­len Zwil­ling zu be­schleu­ni­gen. Das DTC und die OPC Foun­da­ti­on ha­ben be­reits in meh­re­ren Open-Sour­ce-Re­fe­renzim­ple­men­tie­rungs­pro­jek­ten auf Git­Hub eng zu­sam­men­ge­ar­bei­tet und möch­ten die­se jetzt noch in­ten­si­vie­ren.

"Wir freu­en uns über die Zu­sam­men­ar­beit mit der OPC Foun­da­ti­on", sagt Dan Isaacs, GM und CTO von DTC. "Durch un­se­re Zu­sam­men­ar­beit wer­den wir In­ter­ope­ra­bi­li­täts­stan­dards und Pro­zes­se be­ein­flus­sen, die den Ein­satz von di­gi­ta­len Zwil­lin­gen in der Fer­ti­gung in vie­len Bran­chen vor­an­trei­ben wer­den."

Das DTC und die OPC Foun­da­ti­on wer­den zu­sam­men an fol­gen­den The­men ar­bei­ten:

  • Zu­sam­men­ar­beit bei Stan­dar­di­sie­rungs­an­for­de­run­gen
  • Ver­wirk­li­chung der In­ter­ope­ra­bi­li­tät durch Har­mo­ni­sie­rung von Tech­no­lo­gie­kom­po­nen­ten und an­de­ren Ele­men­ten
  • Ab­stim­mung der Ar­beit in ho­ri­zon­ta­len Be­rei­chen für die Über­nah­me in ver­ti­ka­le Be­rei­che und An­wen­dungs­fäl­le, Proof of Con­cepts und Va­lue In­no­va­ti­on Plat­forms (VIP) Pro­gram­me, ein­schließ­lich:
    - Tech­no­lo­gie, Ter­mi­no­lo­gie und Ta­xo­no­mie
    - Si­cher­heit und Ver­trau­ens­wür­dig­keit
    - Kon­zep­tu­el­le, in­for­ma­tio­nel­le, struk­tu­rel­le und ver­hal­tens­be­zo­ge­ne Mo­del­le
    - Er­mög­li­chen­de Tech­no­lo­gi­en, wie Si­mu­la­ti­on und KI 
    - Tech­no­lo­gie­sta­pel über den Le­bens­zy­klus des di­gi­ta­len Zwil­lings
    - Ent­wick­lung von Fall­stu­di­en
  • Ent­wick­lung und Ver­ständ­nis von Open-Sour­ce-Re­fe­renzim­ple­men­tie­run­gen

 

Ste­fan Hop­pe, Prä­si­dent der OPC Foun­da­ti­on, sag­te: "Die OPC Foun­da­ti­on ver­wal­tet den glo­ba­len Stan­dard für si­che­re in­dus­tri­el­le In­ter­ope­ra­bi­li­tät für In­for­ma­ti­ons­mo­del­lie­rung und Da­ten­aus­tausch, der im Rah­men die­ser Be­zie­hung mit DTC al­len zu­gu­te­kommt, die se­man­tisch iden­ti­sche di­gi­ta­le Zwil­lin­ge er­stel­len wol­len. Un­se­re Zu­sam­men­ar­beit mit DTC stärkt die Fä­hig­keit der Nut­zer, je­den Da­ten­as­pekt schnell und prä­zi­se zu mo­del­lie­ren und mit je­dem di­gi­ta­len Zwil­ling zu in­ter­agie­ren. Die di­gi­ta­len Zwil­lin­ge wer­den voll­stän­dig mit dem OPC UA-Frame­work kom­pa­ti­bel sein, das in den Lauf­zeit­kom­po­nen­ten im ope­ra­ti­ven Be­reich ver­wen­det wird."

"Als ei­ner der Haupt­ak­teu­re des Open-Sour­ce-Pro­gramms des Di­gi­tal Twin Con­sor­ti­um hat Mi­cro­soft die stei­gen­de Nach­fra­ge nach of­fe­ner Di­gi­tal Twin-Tech­no­lo­gie und in­dus­tri­el­len In­ter­ope­ra­bi­li­täts­stan­dards wie OPC UA er­kannt. Die Zu­sam­men­ar­beit von OPC Foun­da­ti­on und DTC wird den Ein­fluss von Di­gi­tal Twin Tech­no­lo­gi­en wei­ter er­hö­hen. Die bei­den Or­ga­ni­sa­tio­nen ha­ben be­reits mit der Zu­sam­men­ar­beit bei Open-Sour­ce-Pro­jek­ten be­gon­nen, und die­se Pro­jek­te wer­den sich auf neue Tech­no­lo­gi­en aus­wei­ten", sag­te Erich Barns­tedt, Chief Ar­chi­tect Stan­dards, Con­sor­tia and In­dus­tri­al IoT, Azu­re Edge + Plat­form, Mi­cro­soft Cor­po­ra­ti­on.

Bei­de Or­ga­ni­sa­tio­nen wer­den In­for­ma­tio­nen durch re­gel­mä­ßi­ge Be­spre­chun­gen, ge­mein­sa­me Bei­trä­ge, Se­mi­na­re, Open-Sour­ce-Pro­jek­te und an­de­re Ak­ti­vi­tä­ten aus­tau­schen.