Damit die Baustelle nicht zur Staustelle wird

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Sila Signalbau aus Bergisch-Gladbach setzt bei seinen Ampelsteuerungen auf die Ausrüstung Gehäuse-Systeme mit fertig konfektionierten Baugruppenträgern von BOPLA um den sicheren Einsatz in rauer Umgebung gewährleisten zu können.

Elektronik & Elektrik

Baustellenampeln kommen oft als sogenannte Einbahnwechselanlagen zur Sicherung von Engstellen bei einspuriger Verkehrsführung zum Einsatz (c)georgfotoart-fotolia.com
Baustellenampeln kommen oft als sogenannte Einbahnwechselanlagen zur Sicherung von Engstellen bei einspuriger Verkehrsführung zum Einsatz (c)georgfotoart-fotolia.com
Die neueste Entwicklung von Sila Signalbau ist die Sila Controll Funk Typ D: Sie kann auch den Verkehr an Kreuzungen regeln, muss aber nicht wie andere Anlagen dieser Art ans Stromnetz angeschlossen werden.(c) Sila Signalbau
Die neueste Entwicklung von Sila Signalbau ist die Sila Controll Funk Typ D: Sie kann auch den Verkehr an Kreuzungen regeln, muss aber nicht wie andere Anlagen dieser Art ans Stromnetz angeschlossen werden.(c) Sila Signalbau
Das 19“-Gehäusesystem Interzoll Modul eignet sich für komplexere und EMV-geschirmte Anwendungen
Das 19“-Gehäusesystem Interzoll Modul eignet sich für komplexere und EMV-geschirmte Anwendungen
Auswahl aus dem Bopla-Gehäuseportfolio
Auswahl aus dem Bopla-Gehäuseportfolio

Das Familienunternehmen Sila Signalbau (Sila) fertigt seit fast 30 Jahren Verkehrssicherungssysteme, die bundesweit an Baustellen zum Einsatz kommen. Begonnen hat alles 1989 in einer kleinen Werkstatt in Voiswinkel, in der Firmengründer Peter Labudda Lichtsignalanlagen mit Kabelbetrieb und einfache Ausführungen mit Funkbetrieb entwickelte. Zu den Kunden zählen Bauunternehmen, Verkehrsabsicherer und Vermietservices für Baustellen-Zubehör.

Die Produkte von Sila waren bereits nach kurzer Zeit so erfolgreich am Markt, dass zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und neue Geschäftsräume gefunden werden mussten. Zum Markenzeichen des Unternehmens wurde der 1990 erstmals vorgestellte Kunststoffwagen, der dem Transport der Ampelanlagen und der Unterbringung der Akkus dient. „Den verkaufen wir immer noch“, sagt Entwicklungsleiter Frank Labudda.

BOPLA-Gehäuse schützen die Ampel-Steuerungen 

Für die Steuerungen seiner Ampel-Anlagen verwendet Sila seit mehr als zehn Jahren Gehäuse-Systeme von BOPLA. „Die Qualität der Produkte ist hervorragend“, berichtet Labudda. Bezog Sila anfangs nur einzelne Gehäusekomponenten von den Spezialisten aus Bünde, kamen schon bald Folientastasturen und Displays dazu., „Heute ist das Unternehmen ein bedeutender Kunde in diesem Vertriebsgebiet“, sagt BOPLA-Vertriebsmitarbeiter Thomas Geißler, der Sila betreut.

Neue Anlage verkürzt Baustellen-Installation deutlich

Im August 2017 hat Sila eine neue Kleinkreuzungsanlage auf den Markt gebracht, die Sila Controll Funk Typ-D. Sie kann nicht nur Einbahnwechsel-, sondern auch Kreuzungsverkehr regeln und muss – anders als herkömmliche Systeme dieses Typs – nicht ans Stromnetz angeschlossen werden. „Dadurch lassen sich kurze Baustellen mit wesentlich weniger Aufwand aufbauen, als bisher“, beschreibt Labudda die Vorteile des neuen Produktes.

Die Steuerung für die Sila Controll Funk Typ-D ist in einem Interzoll Modul-Baugruppenträger von BOPLA untergebracht. „Das 19“-Rack wurde speziell für komplexe und EMV-geschirmte Anwendungen entwickelt und ist deshalb ideal für dieses Einsatzgebiet“, sagt Hubert Wolf, Produktmanager Systemtechnik bei BOPLA. Sila verwendet das Interzoll Modul 6 HE für Busplatinen (.Pi) und Steckverbinder DIN EN 60603-2 (.12). Die Baugruppenträger können sowohl Europa- als auch Doppeleuropakarten aufnehmen und wurden kundenspezifisch an die Anforderungen von Sila angepasst. Sie werden nach 19“-Norm (DIN IEC 60297-3-101 / IEEE 1101.1) gefertigt und haben standardmäßig einen hohen EMV-Schutz.

Sila bekommt fertig konfektionierte Baugruppenträger

Zu der kundenspezifischen Anpassung gehörte auch die komplette Konfektionierung der Baugruppenträger. „Wir bestücken die Interzoll-Module für Sila unter anderem mit Steckkarten, einer Leistungsplatine, I/O-Ausgängen, einem 240x128 LCD DIP-Grafikmodul einer Folientastatur und einem Netzteil“, erläutert Wolf. Die Folientastatur wird auf Kupferbasis gefertigt und ist hochflexibel. Brüche am Folienkabel sind deshalb nahezu ausgeschlossen und eine Silbermigration wie bei Tasten aus Leitsilber ist praktisch unmöglich.

Enge Zusammenarbeit mit den Kunden

Die Konfektionierung von Gehäusen oder Baugruppenträgern mit der nötigen Elektronik bietet BOPLA allen Kunden an. Darunter fällt auch die Entwicklung von Exklusivlösungen, die exakt auf die jeweilige Anwendung abgestimmt sind. „Selbstverständlich übernehmen wir auch die Bauteil-Disposition und Endmontage“, sagt Außendienstmitarbeiter Thomas Geißler. Um beste Qualität zu garantieren, werden alle Baugruppen vor der Auslieferung unter anderem mit einer automatisierten optischen Inspektion (AOI) sowie einer visuellen Endprüfung auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft. Bei den Baugruppen für Sila übernimmt diese finale Kontrolle allerdings der Kunde selbst, weil die Steuerungen in der fertigen Anlage getestet werden müssen.

Wer sich für ein Produkt der Spezialisten aus dem nordrhein-westfälischen Bünde entscheidet, bekommt aber nicht nur hochqualitative, individuell konfektionierte Gehäusetechnik. Die Kunden werden auch intensiv dabei beraten, wie sie die elektronischen Komponenten effizient und unter Berücksichtigung modernster Fertigungstechnologien gestalten können. „Unser Ziel ist es immer, die optimale Lösung zu finden“, beschreibt Produktmanager Wolf die Unternehmensphilosophie.

Service reduziert Aufwand

Im Fall der Sila Controll Funk Typ-D-Anlagen war es das Interzoll Modul. Es bietet ausreichend Platz, um die umfangreiche Elektronik zu beherbergen, die für den Betrieb der komplexen Kleinkreuzungsanlage benötigt wird. „Wir haben praktisch das komplette Teilprodukt ‚Steuerung’ an BOPLA übergeben und führen nur die Endprüfung durch“, beschreibt Sila-Entwicklungsleiter Frank Labudda die Zusammenarbeit. „So können wir uns auf unsere Kernaufgaben konzentrieren und wissen genau, dass wir ein Top-Produkt bekommen.“

Interzoll-Modul eignet sich für viele Anwendungen 

Das Interzoll Modul wurde von den Gehäusespezialisten speziell für komplexere und EMV-geschirmte Anwendungen entwickelt. Es eignet sich für eine Vielzahl an Anwendungen und ist auch in einer bahngeprüften Ausführung mit Profilschienen mit BN-Kennzeichnung für den Einsatz in Bus- und Schienenfahrzeugen erhältlich. Um den EMV-Schutz der Baugruppenträger nachzurüsten, lassen sich EMV-Federn auf eine leitfähige Fläche der Profile stecken. Neben den aus naturfarben eloxierten Aluminiumprofilen und -platten gefertigten Baugruppenträgern liefert BOPLA auch Teil- und Steckfrontplatten, Kassetten (entsprechen der Norm DIN IEC 60297-3-101 / IEEE 1101.1) sowie umfangreiches Zubehör. Alle Führungsschienen der Interzoll Modul-Baugruppenträger besitzen stabile Schnapphaken für einen sicheren Halt. Eine durchlaufende Nummerierung dient dabei als optische Steckhilfe für den Anwender. An der Seitenwand befestigte Trägerleisten gewährleisten den Kontakt zu einer vertieft eingebauten Frontplatte oder Steckbaugruppe. Die Seitenwände der Träger sind passiviert und übernehmen eine leitende Funktion. Zur Einbaufront erreichen die Module Schutzart IP 40 / DIN EN 60529. „Auf Wunsch können wir auch Sonderbaugruppenträger für besondere Anwendungen schnell und flexibel produzieren“, so Produktmanager Hubert Wolf.

Neue Ampel-Anlage stößt auf reges Interesse

So wie es aussieht, wird BOPLA noch zahlreiche Interzoll Module an Sila liefern, denn die neuen Sila Controll Funk Typ-D-Anlagen sind sehr erfolgreich am Markt. Sila-Entwicklungsleiter Frank Labudda hat nicht nur die Baugruppenträger-Lösung an sich überzeugt, auch mit dem Service der Gehäuse-Spezialisten ist er sehr zufrieden: „Eine bessere Zusammenarbeit kann ich mir nicht wünschen.“

Veröffentlicht am März 4, 2019 - (9 views)
Bopla-Gehäuse Systeme GmbH
Borsigstraße 17-25
32257 Bünde - Germany
+49-5223-9690
+49-5223-969-100
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Beschreibung

BOPLA mit Sitz in Bünde ist ein etabliertes Unternehmen in der Gehäuseindustrie mit einem Lieferumfang von über 25.000 Artikeln für elektronische Bauteile. Als Gehäusehersteller konzentriert es sich auf den Fortschritt in der Elektro- und Elektronikindustrie. Mit dem neuen Logistikzentrums steht BOPLA eines der modernsten Lagersysteme zur Verfügung und kann kurzfristig auf Liefertermine reagieren.

Ort
Verwandte Beiträge
Steckverbindereinsatz für effektive Verdrahtung
Gute Ideen brauchen Förderung und einen langen Atem
Eine für viele! Komponentenvielfalt erfolgreich reduzieren.
Energieführungsketten bewähren sich in automatisierten Pressenlinien
Kompakte USV für Controller und Box-PCs
Variable 19" Einschubkassette
"Zero Energy"-Indikatoren
Elektroanschluss ergänzt Baukastensystem für Multikupplungen
Evaluation Boards für stromkompensierte Hochstromdrosseln
Drei Push-Pull Steckverbinder für zukunftsfähige Industrieanwendungen
smart plastics: Ungeplante Ausfälle vermeiden
Best of Test... chainflex
Chip-Sicherung für höchste Beanspruchungen
CDS 1 Configurable Display Switch
Best of Test ... chainflex
Reflowable Thermo Switch
Innovation, Entwicklung, Kreation
Direkt die günstigste Antriebsleitung...
IEC-Gerätestecker mit Geräteschutzschalter
Energieführen noch leichter gemacht
Drei Push-Pull Steckverbinder für zukunftsfähige Industrieanwendungen
Kompakter 3-Phasen-Einbaufilter
Drei Push-Pull Steckverbinder für zukunftsfähige Industrieanwendungen
11kW-DC/DC-Wandlern mit 1HE Bauhöhe
DC-Lasten mit Netzrückspeisung
CDS 1 Configurable Display Switch
In 6 Schritten zum idealen Filter
Chip-Sicherung für höchste Beanspruchungen
SUT-H: für hohe Einschaltströme
Neue Metal Line Taster mit Ringbeleuchtung
Wasserdichte Gerätesteckverbindung mit Schutzgrad 
IP67 und IP69K
Andon-System zur Optimierung von Prozessen
Lock-In Verstärker mit intuitiver Bedienung
Hauben mit Verriegelungssystem
Ethernet CAT5e Busleitung
Unterbrechnungsfreie Stromversorgung
Schaltschrankverdrahtung
4 Typen IP 66/67 Stecker
Aufrollbare Enegiekettensysteme
Steckverbinder