Selbstlernende Industrie-Firewall

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Sicherheitslücken von Steuerungen schließen

Automatisierungstechnik, Sicherheit & Industrieversorgung

Selbstlernende Industrie-Firewall
Selbstlernende Industrie-Firewall

Mit dem Sicherheitshinweis SSA-542701 vom 14.05.2019 hat Siemens die Anwender über Sicherheitsschwachstellen bei den LOGO! 8-Steuerungen informiert. Im Wesentlichen handelt es sich um den offenen TCP-Port 10005. Darüber kann ein Angreifer ohne Authentifizierung auf kritische Funktionen und Daten zugreifen. Ein weiterer Schwachpunkt ist die Verwendung eines statischen Krypto-Schlüssels (3DES), der sich aus dem Programmiertool der LOGO! 8 rekonstruieren lässt. Wer auch immer Netzwerkzugriff auf Port 10005 hat, kann alle Passwörter auslesen und die Gerätekonfiguration lesen und ändern. 

Whitelist für Verbindungen

Den Anlagenbetreibern wird dringend empfohlen, unautorisierte Zugriffe auf die Steuerung durch externe Maßnahmen zu verhindern. Die selbstlernende Industrie-Firewall mbNetfix von MB connect line ist dafür ideal geeignet. Sie dient dazu, Industrienetzwerke zu sichern und zu segmentieren und ist besonders an die Arbeitsweise im industriellen Automatisierungsumfeld angepasst. Im Lernmodus zeichnet die Firewall alle Verbindungen auf. Sie entscheiden anhand der erfassten Pakettabelle, welche Verbindungen zulässig sind und sperren alle anderen. Bezogen auf die LOGO! 8 können Sie anhand einer sogenannten Whitelist festlegen, welche Kommunikationspartner die Steuerung benötigt. Alle anderen Netzwerkanfragen werden geblockt. Zur Konditionierung des Datenverkehrs kann die Firewall auf Grundlage der Ursprungs-MAC/IP-Adressen, der Ziel-MAC/IP-Adressen und der Ports den zulässigen und den verbotenen Datenverkehr herausfiltern.
 

Veröffentlicht am Oktober 22, 2019 - (1072 views)
MB Connect Line GmbH
Winnettener Str. 6
91150 Dinkelsbühl - Germany
+49 (0) 98 51-58 25 29 0
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Ort
Verwandte Beiträge
Industrie 4.0 einfach nachrüsten
Neues webbasiertes Visualisierungssystem für industrielles Bedienen und Beobachten
Wie der Schutz von wertvollem Sofware Know-how und die Umsetzung individueller Lizensierungen gelingt
Automatisierung im Wandel: Fit für die Netzwerke der Zukunft
Eine integrierte Lösung für Steuerung und Automatisierung
Automatisierungsplattform mit maximaler Wahlfreiheit
All-in-One-Controller
Ultraschmaler Managed Gigabit-Switch
1-Phasen-Filter für AC- und DC-Anwendungen
Kabelloses Bedienpanel
JUMO DICON touch: Vierkanal-Prozess- und -Programmregler
JUMO variTRON 500: Zentraleinheit für Automatisierungssystem
Industrielle Displaylösungen
Volles Program für PROFINET
smart plastics: Ungeplante Ausfälle vermeiden
Ihre kostenfreie Eintrittskarte zur Hannover Messe mit IEN D-A-CH:
Flexibilität bieten. Verfügbarkeit sichern. Erwartungen übertreffen.
HANNOVER MESSE
Robotics Hub - Wissenswertes über Automation, Robotik und Künstliche Intelligenz
Eine integrierte Lösung für Steuerung und Automatisierung
1-Phasen-Filter für AC- und DC-Anwendungen
IO-Link-Master mit OPC-UA-Schnittstelle
Robuster IPC mit vielseitigen Schnittstellen für Steuerung und Automatisierung
Digitales Ethernet I/O Modul für den Einsatz von -40°C bis +75°C
Elektrischer Hubmagnet-Greifer
Präziser mechanischer Positionssensor
Vom “Fließen” zur “Bewegung”
Stromsparende RISC-basierte DIN-Rail IoT-Gateways
IP69K-Panel-PC für hygienisch sensible Anwendungen
Panel PC in modularem Design
Netzwerkknoten als EMV-Sensoren
Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen
Präziser mechanischer Positionssensor
DA30D Gateway für Protokollkonvertierung & Datenerfassung für die digitale Fabrik
Vorausschauende Wartung mit und ohne Cloud
Webbasierte und multifunktionale Projekt- und Portfoliomanagement (PPM) Software Sciforma 6.0
3D-CAD/CAM-Software Fusion 360 für das Produktdesign
Sicherheits-Laserscanner microScan3
Maschinen, Produkte und Menschen intelligent vernetzen
SmartBridge-Adapter und -App