40. Motek-Jubiläum

Zusammen mit der 15. Bondexpo (Fachmesse für Klebtechnologie) wird die Jubiläumsausgabe der Motek vom 04. bis 07. Oktober 2022 unter dem Motto „Automation Intelligence for Production and Assembly“ in Stutgart stattfinden.

  • Juli 19, 2022
  • 3966 views
  • Luftaufnahme der Landesmesse Stuttgart © Hajo Dietz
    Luftaufnahme der Landesmesse Stuttgart © Hajo Dietz
  • 40. Motek-Jubiläum
    40. Motek-Jubiläum

„Die Bran­che er­war­tet das Top-Event“, be­stä­tigt Rei­ner Ba­chert, Pro­jekt­lei­ter der Mo­tek/Bond­ex­po. „Wir ha­ben jetzt be­reits in den Som­mer­wo­chen den An­mel­de­stand der Mes­se 2021 über­holt“, so Ba­chert wei­ter. „Aus Tra­di­ti­on ist die Mo­tek/Bond­ex­po ei­ne pra­xis­ori­en­tier­te, an­wen­der­na­he Ar­beits­mes­se für Fach­be­su­cher, die kon­kre­te Lö­sun­gen für ihr Pro­duk­ti­ons­um­feld su­chen,“ sagt Bet­ti­na Schall, Ge­schäfts­füh­re­rin des Mes­se­ver­an­stal­ters P. E. Schall. „Die ak­tu­el­len Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Bran­che sind ge­wal­tig, und hier wer­den un­se­re Aus­stel­ler der dies­jäh­ri­gen Mo­tek/Bond­ex­po an vie­len Stel­len an­set­zen und neue We­ge auf­zei­gen.“

Nach­hal­tig­keit durch Wei­ter­ent­wick­lung von Di­gi­ta­li­sie­rung und Au­to­ma­ti­sie­rung

Die es­sen­zi­ell wich­ti­gen The­men­fel­der En­er­gie­ein­spa­rung, Res­sour­cen­scho­nung, Um­welt- und Kli­ma­schutz, ver­läss­li­che Zu­lie­fe­rer, si­che­re Zwi­schen­pro­duk­tio­nen und kur­ze We­ge sind Trei­ber von Mo­der­ni­sie­rung und wei­te­ren tech­ni­schen In­no­va­tio­nen. Die Bran­chen­play­er der Mon­ta­ge- und Pro­duk­ti­ons­au­to­ma­ti­sie­rung ar­bei­ten un­ter Hoch­druck dar­an, ih­re An­la­gen noch wirt­schaft­li­cher, noch spar­sa­mer, noch ef­fi­zi­en­ter, noch ver­läss­li­cher aus­zu­rüs­ten, um Kos­ten zu spa­ren und wett­be­werbs­fä­hig zu blei­ben. „Des­we­gen ist es wich­tig, per­sön­lich auf der Mes­se zu sein, Fach­ge­sprä­che auf Au­gen­hö­he zu füh­ren, prak­ti­sche Lö­sun­gen zu er­ör­tern und zu Netz­wer­ken“, er­läu­tert Rai­ner Ba­chert. „Auf der Mo­tek/Bond­ex­po tref­fen die pas­sen­den Ziel­grup­pen auf­ein­an­der“.

Dem gro­ßen und be­deu­ten­den The­men­kom­plex Nach­hal­tig­keit wird in die­sem Jahr be­son­de­re Be­deu­tung bei­ge­mes­sen. Denn die mo­der­ne, hoch­au­to­ma­ti­sier­te Fa­brik mit in­tel­li­gen­ten Kom­po­nen­ten und Steue­run­gen so­wie ver­netz­ten, selbst­ler­nen­den Ab­läu­fen muss zu­neh­mend dem Hand­lungs­prin­zip der Nach­hal­tig­keit fol­gen – sie muss um­welt- und so­zi­al­ver­träg­lich wirt­schaf­ten. So er­hal­ten die Di­gi­ta­li­sie­rung und Au­to­ma­ti­sie­rung in­dus­tri­el­ler Fer­ti­gungs­pro­zes­se wie­der­um ei­ne noch hö­he­re Be­deu­tung, um die Pro­duk­ti­on noch ef­fi­zi­en­ter, scho­nen­der und spar­sa­mer zu ge­stal­ten. Hier­für ist die Mo­tek/Bond­ex­po ei­ne wich­ti­ge Platt­form, um neue Ent­wick­lun­gen und Lö­sungs­an­sät­ze an­wen­der­ge­recht um­setz­bar zu ma­chen und die Her­aus­for­de­run­gen der Ge­gen­wart und der Zu­kunft zu be­wäl­ti­gen.

Vom 04. bis 07. Ok­to­ber 2022 soll aber nicht nur in die Zu­kunft ge­schaut wer­den – auch ein Blick zu­rück ist ge­stat­tet, denn die Mo­tek fei­ert ih­ren 40. Ge­burts­tag. Den Auf­takt mach­te 1982 die ers­te Mon­ta­ge­tech­nik­mes­se in Sin­del­fin­gen, zu­nächst noch in ei­nem über­schau­ba­ren Rah­men. Ab 1990 war Sins­heim der Stand­ort die­ser Mes­se mit ei­nem hoch­dy­na­mi­schen Wachs­tum; seit 2007 ist Stutt­gart der pas­sen­de Stand­ort. „Die Mo­tek kann auf ei­ne äu­ßerst be­ein­dru­cken­de 40-jäh­ri­ge His­to­rie auf dem Weg zu ei­ner der wich­tigs­ten In­dus­trie­mes­sen in Süd­deutsch­land zu­rück­bli­cken“, kon­sta­tiert Mi­cha­el Blaß, Ge­schäfts­füh­rer e-ket­ten­sys­te­me der igus GmbH in Köln. „Da­bei hat sie nie ih­ren Cha­rak­ter aus dem Blick ver­lo­ren, und das gilt bis heu­te: Men­schen für den Dia­log zu­sam­men­zu­brin­gen und ein Fo­rum für In­no­va­ti­on zu sein. Di­rekt ori­en­tiert am Be­darf der Be­su­cher, die in den letz­ten Jahr­zehn­ten mit ganz hand­fes­ten Her­aus­for­de­run­gen hier auf der Mes­se an uns her­an­ge­tre­ten sind. Dar­aus ent­stan­den vie­le lang­jäh­ri­ge Kun­den­be­zie­hun­gen und span­nen­de Pro­jek­te. Da­für dan­ken wir P.E. Schall und freu­en uns auf ei­ne ge­mein­sa­me er­folg­rei­che Mo­tek 2022.“