Bremszylinder erleichtern schmerzlose Trennung von Altkleidern

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Niederländischer Containerhersteller setzt auf hydraulische Lösung

Sicherheit & Industrieversorgung

Das niederländische Unternehmen MCB Milieu & Techniek B.V. aus Rosendaal gehört zu den Innovationsführern bei der Entwicklung und Produktion von Containern für Altkleider.
Das niederländische Unternehmen MCB Milieu & Techniek B.V. aus Rosendaal gehört zu den Innovationsführern bei der Entwicklung und Produktion von Containern für Altkleider.
Die Klappen an Altkleidercontainern von MCB Milieu & Techniek B.V. lassen sich sowohl von schwachen wie starken Menschen gleichermaßen problemlos bedienen, da hydraulische Bremszylinder die Handkraft unterstützen und für sicheren Verschluss sorgen.
Die Klappen an Altkleidercontainern von MCB Milieu & Techniek B.V. lassen sich sowohl von schwachen wie starken Menschen gleichermaßen problemlos bedienen, da hydraulische Bremszylinder die Handkraft unterstützen und für sicheren Verschluss sorgen.
Man entschied sich je nach Größe der Containerklappen, hydraulische Bremszylinder von ACE der Typen HB-15-150-BB-M K50344, HB-15-75-BB-M K50345 und HB-15-75-BB-M K50346 zu verbauen. Hier ein Exemplar mit 75 mm Hub.
Man entschied sich je nach Größe der Containerklappen, hydraulische Bremszylinder von ACE der Typen HB-15-150-BB-M K50344, HB-15-75-BB-M K50345 und HB-15-75-BB-M K50346 zu verbauen. Hier ein Exemplar mit 75 mm Hub.

Moderne Altkleidercontainer haben viele Kriterien zu erfüllen: Sie dürfen weder optisch negativ auffallen noch Lärm erzeugen. Sie sollten aber laut geben, wenn sie geleert werden müssen. Das Befüllen sowie das Entleeren müssen gleichermaßen bedienerfreundlich vonstatten gehen. Nicht zuletzt sollten die Menschen, die sich von ihren Kleidern trennen wollen, nicht durch das Einklemmen ihrer Finger einen schmerzlichen Abschied erleben. Die niederländische Firma MCB Milieu & Techniek B.V. gehört in den Benelux-Ländern zu den führenden Herstellern dieser Container und fühlt sich verpflichtet, sichere Lösungen anzubieten. Dafür setzt man hydraulische Bremszylinder von ACE ein.

 

Altkleidercontainer unterscheiden sich in Deutschland wie in den Benelux-Staaten von den Behältern, die für das Sammeln von Papier, Glas oder Plastik vorgesehen sind. Sie sind zwar wie diese aus Stahl gefertigt, verfügen aber über verschließbare Klappen. Dadurch sind Bekleidung, Decken und Schuhe besser vor Feuchtigkeit und vor Langfingern geschützt. In der Vergangenheit brachten diese Klappen jedoch ein gewisses Risiko für denjenigen mit sich, der sich seiner alten Kleidung entledigte. Denn da die Klappen relativ schnell und unkontrolliert schlossen, konnte man sich relativ leicht die Finger klemmen. Diese Erfahrung musste auch Ralf Küppers, seines Zeichens Vertriebsleiter für den Bereich Benelux von ACE, machen. Als Mitarbeiter eines auf industrielle Brems- und Dämpfungslösungen spezialisierten Unternehmens erkannte er sofort Optimierungsmöglichkeiten bei der Dämpfung der Klappen und wandte sich an die Firma, deren Stempel auf dem Container prangte, der seine Finger gequetscht hatte.

Auf seine im Spaß vorgebrachte Forderung nach der Zahlung von Schmerzensgeld wurde bei der MCB Milieu & Techniek B.V. zwar nicht eingegangen, aber an der Zusendung von Informationsmaterial war man im nordbrabantischen Roosendaal in der Nähe der belgischen Grenze stark interessiert. Dabei hatte Ralf Küppers zunächst Rotationsbremsen im Sinn. Sein Vorschlag fiel bei einem stets auf Optimierung der eigenen Produkte bedachten Hersteller wie MCB gleich auf fruchtbaren Boden. Allerdings meldete sich der Betriebsleiter von MCB, John Hoekman, nach einer Probelieferung von Rotationsbremsen und berichtete, dass die Integration dieser Produkte in die Container in diesem speziellen Fall problematisch sei.

Hydraulische Bremszylinder machen das Rennen
Darauf folgten weitere Tests mit fest eingestellten hydraulischen Bremszylindern, die der Langenfelder Anbieter für Maschinenelemente ebenfalls bei Bedarf als Sonderausführung in seinem Portfolio führt und an John Hoekman sandte. Diese speziell ausgelegten hydraulischen Bremszylinder entsprechen vom Aussehen her den länglichen Gasfedern von ACE. Statt mit Stickstoff sind sie allerdings mit Öl befüllt und eignen sich ebenfalls für den vorgesehenen Zweck, dass sich die Klappen der Kleidercontainer mit ihrer Hilfe langsamer öffnen und schließen lassen. Diese zweite Bemusterung stellt das hohe Maß an Flexibilität und Kundennähe von ACE unter Beweis. Denn eigentlich liefert das Unternehmen nur einstellbare hydraulische Bremszylinder. Wenn dem Kunden aber, wie in diesem Fall, diese zu teuer sind, sind Sonderausführungen in Form von ölgefüllten Gasfedern bzw. fest eingestellten hydraulischen Bremszylindern möglich.

"Der Kunde lieferte uns zur Ansicht voreingestellte Ölbremsen, die seiner Meinung nach geeignet waren, und wir haben die fest eingestellten Ausführungen nachgebaut", so Ralf Küppers. Als Vorteil erwies sich dabei, dass diese fest eingestellten Varianten günstiger als einstellbare Bremszylinder herzustellen sind, weil sie wie Gasfedern aus weniger Teilen bestehen. Bezüglich der Einbaulage waren mehrere Dinge zu beachten. Es galt, eine Position zu finden, die in den unterschiedlichsten Containern funktionieren würde. Das Hauptaugenmerk richtete sich dabei auf die Größe der Behälter und auf deren Klappen, die unterschiedliche Gewichte aufweisen. Da diese Klappen von schwachen wie starken Menschen gleichermaßen problemlos zu bedienen sind, musste dies genau so in die Auslegung einfließen wie die Tatsache, dass das Öl an heißen Sommertagen dünn-, im Winter dagegen zähflüssig wird. Da der zulässige Temperaturbereich für diese Maschinenelemente zwischen -20° C bis 80° C liegt, ist für einwandfreien Betrieb in fast allen Klimazonen außer den Regionen in der Nähe der Polarkreise gesorgt. Ein weiterer wichtiger Aspekt: Die hydraulischen Bremszylinder waren so zu verbauen, dass sie vor Vandalismus geschützt sind und auch nicht gestohlen werden können. Ohne die daher innerhalb der Container angebrachten Bauteile bestünde zusätzlich noch freier Zugang zur eingeworfenen Kleidung.

Alle diese Anforderungen ließen sich laut Ralf Küppers mit den Bremszylindern deutlich besser realisieren als mit den von ihm ursprünglich intendierten Rotationsbremsen. Allerdings stellte sich heraus, dass die unterschiedlichen Anforderungen nicht von den gleichen Bremszylindertypen erfüllt werden konnten. Auch dafür hatte ACE die Lösung und bot den Verantwortlichen von MCB Milieu & Techniek verschiedene Ausführungen der Maschinenelemente, so dass diese jeweils an Klappen ohne Dämpfung, an großen Klappen mit Dämpfung und - für den optimalen Diebstahlschutz - an Rotorklappen mit Dämpfung angebracht werden können. Durch diese Angebotsbreite trägt ACE mit dazu bei, dass MCB Milieu & Techniek neue Maßstäbe im Containermarkt setzt, da der Bedienungskomfort neben der Sicherheit vor Diebstahl, Ungeziefer und Feuchtigkeit eine wachsende Bedeutung spielt und die am Ende gewählten hydraulischen Bremszylinder alle Aspekte erfüllen.

Optimierung geht weiter
Im hier beschriebenen Einsatzfall wurden schließlich hydraulische Bremszylinder der Typen HB-15-150-BB-M K50344, HB-15-75-BB-M K50345 und HB-15-75-BB-M K50346 verbaut. Dabei beschreibt die erste Zahl den Zylinderdurchmesser, die zweite den maximalen Hub. Egal, welches Modell zum Einsatz kommt, sie dienen immer der Regulierung der Bediengeschwindigkeiten. Im Fall dieser Containeranwendung regeln sie den Gleichlauf in beiden Richtungen. In anderen industriellen Anwendungen fungieren sie aber auch als Ausgleichselement für hin- und herschwenkende Massen. Zusätzlich können sie das schlagartige Einfahren von Geräten verhindern. Der größte Unterschied liegt bei den vorliegenden Elementen im Hub. Größerer Hub bedeutet dabei kleinere Druckkraft. Konkret heißt das bei 75 mm Hub eine Kraft von 800 Newton und bei 150 mm von 300 N. Die Zugkraft liegt in beiden Fällen bei 800 N.

Seit dem Beginn der erfolgreichen Kooperation zwischen MCB Milieu & Techniek und ACE gibt es bereits weitere Verbesserungen an der Gesamtkonstruktion. Ursprünglich war man bei ACE bei den Containern mit großen Klappen davon ausgegangen, dass geringere Kräfte auftreten würden, und so wurden C5-Winkelgelenke verbaut. Es zeigte sich jedoch, dass diese für maximal 500 N vorgesehenen Zubehörteile sich bei ungestümem Bedienen der großen Klappen als Schwachstelle entpuppten. Sie brachen in der ersten Serie in einigen Fällen ab. Deshalb hat ACE bei den DIN-genormten Zubehörteilen in der zweiten Serie auf stärkere C5-M8 Modelle umgestellt. Diese tun nun zur vollsten Zufriedenheit der Kunden von MCB Milieu & Techniek ihren Dienst.

Veröffentlicht am Juni 5, 2014 - (303 views)
von
ACE Stoßdämpfer GmbH
Albert-Einstein-Str. 15
40764 Langenfeld - Germany
+49-2173-922610
+49-2173-922659
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Beschreibung

Neben Industriestoßdämpfern produziert und vertreibt ACE Sicherheitsstoßdämpfer, Strukturdämpfer, Rotationsbremsen, Bremszylinder, Ölbremsen, Industriegasfedern, Klemmelemente und Dämpfungsplatten.

Ort
Mehr Produkte dieses Anbieters
ACE Industriegasfedern halten Parkbank trocken
Schwingungstechnik für den guten Ton
Gasfedern erleichtern das Erstellen einer korrekten Diagnose
ACE-Onlinetool für Ölbremsen und hydraulische Bremszylinder
Viskoelastische Stoßdämpfer für den Not-Stopp
Prüfkopf in der Klemme: Sicherer Halt während des Prüfvorgangs
Gut geschützt
Unfallfolgen vorausschauend reduzieren
Letzter Mann
Von Fliegen- bis Schwergewicht
Online-Shopping für Dämpfungslösungen: Gehen Sie doch einfach den schnellsten Weg.
Deutschlands schnellste Gasfeder - In 24 h ausgelegt, befüllt und geliefert!
Die nächste Generation der Industriegasfeder
Individuell berechnete Gasfedern
Edelstahl-Gasfedern
Vibrations-Checker-App fürs iPhone
V2 und V4A Gaszugfedern
Niedrigtemperatur-Stoßdämpfer
Schwingungs-App
Gummi-Metall-Isolatoren
Stuttgarter Fahrsimulator: Sichere Fahrt in die Endlagen
Bremszylinder erleichtern schmerzlose Trennung von Altkleidern
Gummi-Metall-Isolatoren
Gasdruckfedern bei der Fertigung von Cabriodächern
Strukturdämpfer schonen Maschinen und Nerven in der Metallverarbeitung
Gummi-Metall-Isolatoren in großer Variantenvielfalt
Vielfältige Maschinenelemente
Eine Produktfamilie, drei Arten der Schwingungsisolierung
Schwere Schleuderradanlagen mit Dämpfungsplatten beruhigt
Abtasten ja, beschädigen nein
Verwandte Beiträge
RFID-Schreib-Lese-Kopf für explosionsgeschützte Bereiche
Mit Radar für mehr Sicherheit in rauen Umgebungen
Hoher Norden und luftige Höhen
Sicherheit für Personen und Maschinen
Türgriffeinheit für modulares Schutztürsystem
Maschinenschutztürantrieb mit DC-Versorgung
Arretierbolzen mit integriertem Zustandssensor
Sichere Radarsensoren
Modulares Sicherheitsschaltgerät ab Losgröße 1
Sensorlose Stillstandswächter
Klein, Präzise und Stark
Original Permaglide Lager, Kupplungen, Wellenbunde und mehr...
Druckluftfrässpindeln
Einbau-Fräsmotoren von Suhner
Gelenkköpfe, Gleitlager und Kupplungen
Miniatur-Linearaktuatoren
Miniatur-Linearaktuatoren und Schrittmotoren
Pendelrollenlagereinheiten
Flexible Motorsteurerungen
AC Antriebe mit einfacher, präziser zuverlässiger Motorsteuerung
Manipulationsschutz für M12-Steckverbinder
Koppelrelais in ATEX-Version
Sicherheitsschalter mit Magnet- und RFID-Technologie
Intelligenter Stellantrieb - Schneller Formatwechel
Bürstenloser Axialfluss-Gleichstrommotor
Präziser Piezo-Würfel
Push-Pull Steckverbinder
INTUS ACM8e Zutrittskontrollmanager
Hochpräzise WM-Lineareinheiten
Frequenzumrichter VLT Midi Drive
RX111 Safety Package Solution
Integrierter XY-Linearmotortisch
Modulare Robotik
„In Deutschland gibt es kein Fahrzeug ohne unsere Kunststoff-Gleitlager“
Signaltechnik
End-Referenzschalter
Optische und akustische Signalgeräte
Antriebstechnik, Gerätetechnik und Verstelltechnik
Positionsanzeigen und Stellantriebe
Roboter zur Unterwasser-Schiffsrumpfreinigung