Hoher Norden und luftige Höhen

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Sicherheitstechnik für norddeutsche Hebearbeitsbühnen

Sicherheit & Industrieversorgung

Auf der Bühne: Der SRF ist im Steckgeländer angebracht, um zu erfassen, ob es ordnungsgemäß eingesteckt ist
Auf der Bühne: Der SRF ist im Steckgeländer angebracht, um zu erfassen, ob es ordnungsgemäß eingesteckt ist
Angebracht unter der Bühne: Der SRF bietet keine Möglichkeit, die Schutzmaßnahme zu umgehen. Solange die Geländer nicht richtig eingesteckt sind, lässt die Hebebühne sich nicht verfahren
Angebracht unter der Bühne: Der SRF bietet keine Möglichkeit, die Schutzmaßnahme zu umgehen. Solange die Geländer nicht richtig eingesteckt sind, lässt die Hebebühne sich nicht verfahren
Per NFC Schnittstelle ist sofort erkennbar, welcher Sensor ein Problem meldet. Der Werker erkennt also, welche Tür oder welches Geländer noch einmal überprüft werden muss, bevor die Hebebühne wieder verfahrbar ist
Per NFC Schnittstelle ist sofort erkennbar, welcher Sensor ein Problem meldet. Der Werker erkennt also, welche Tür oder welches Geländer noch einmal überprüft werden muss, bevor die Hebebühne wieder verfahrbar ist
Der Treppenaufgang zur Hubarbeitsbühne ist mit der Sicherheitszuhaltung SLC gesichert. Sobald die Bühne in Bewegung ist, hält der SLC den Zugang geschlossen
Der Treppenaufgang zur Hubarbeitsbühne ist mit der Sicherheitszuhaltung SLC gesichert. Sobald die Bühne in Bewegung ist, hält der SLC den Zugang geschlossen

„Schwe­res leicht heben“ – die­ses Credo hat sich Janzen Lift­tech­nik zu eigen gemacht. Das Unter­nehmen aus dem hohen Norden in Nieder­langen baut hydrau­lische Hub­ti­sche, Auf­züge und Hub­ar­beits­bühnen nach Maß für sei­ne Kun­den. Ins­be­son­dere, wenn es darum geht, Per­so­nen zu be­för­dern, gel­ten hohe An­forde­run­gen an die Arbeits­sicher­heit. Einen ver­läss­lichen Part­ner zur Reali­sie­rung von zuver­läs­siger Sicher­heits­tech­nik hat das Unter­nehmen mit BERNSTEIN ge­fun­den – im Fal­le eines ak­tu­el­len Pro­jekts sogar be­son­ders SMART.

„Die Anforde­rung un­se­rer Kun­den ist schnell er­läu­tert“, macht Stefan Winter (Janzen Lift­tech­nik) deut­lich. „Sie möch­ten eine mög­lichst preis­gün­stige Lö­sung, um so viel Ge­wicht wie mög­lich, so hoch wie mög­lich be­för­dern zu kön­nen.“ Für ein aktu­el­les Kunden­pro­jekt wur­den drei Hub­ar­beits­büh­nen unter­schied­licher Grö­ße und Trag­last fertig­gestellt. Auch die Be­för­de­rung von Per­so­nen ist dabei ein The­ma, was laut gül­ti­ger Norm für Sicher­heits­an­forde­rungen an Hub­ti­sche (EN1570-1) einen be­son­ders ho­hen Sicher­heits­stan­dard not­wen­dig macht.

Für die Um­setzung die­ser an­spruchs­vol­len An­forde­rung an die Sicher­heits­tech­nik ar­bei­tet Janzen Lift­tech­nik mit der BERNSTEIN AG aus Porta Westfalica zu­sammen. Das Pro­dukt­port­folio des Unter­neh­mens er­streckt sich von Schal­tern, Sen­so­ren und Ge­häu­sen über Trag­sys­teme und Be­dien­ter­mi­nals bis hin zu Sys­tem­lö­sun­gen zur Be­dienung und Ab­siche­rung gan­zer Ma­schi­nen und An­la­gen. 

RFID für die Sicher­heit

Konkret kom­men gleich meh­re­re Kom­po­nen­ten zum Ein­satz, um die Sicher­heit an den Hebe­büh­nen zu ge­währ­leis­ten. Auf der Ar­beits­büh­ne selbst sor­gen sechs Steck­gelän­der und zwei selbst­schlie­ßen­de Tü­ren für Ab­sturz­siche­rung wäh­rend eines Hebe- oder Senk­vor­gangs. Oben oder unten ange­kom­men, kön­nen die Gelän­der ent­fernt wer­den, um an einen schwer zu­gäng­lichen Ar­beits­be­reich zu gelan­gen. Die Ge­län­der und Tü­ren wer­den vom be­rührungs­lo­sen Sicher­heits­sen­sor SRF (Safety RFID) über­wacht. Der SRF sichert die Tü­ren und Steck­ge­län­der, in­dem er die Auf- oder Ab­wärts­be­wegung der Hebe­bühne erst gar nicht zu­lässt, so­lan­ge diese tren­nen­den Schutz­ein­rich­tun­gen nicht ord­nungs­gemäß ver­schlos­sen sind, also die Ge­län­der nicht rich­tig ver­an­kert wurden. 

Im Gegen­satz zu bei­spiels­wei­se einem me­chani­schen Positions­schal­ter lässt der Sen­sor keine Mani­pula­tion zu: „Der SRF bie­tet keine Mög­lich­keit, die Schutz­maß­nah­me zu um­ge­hen. So­lan­ge die Ge­län­der nicht rich­tig ein­ge­steckt sind, lässt die Hebe­büh­ne sich nicht ver­fahren.“ erklärt Robert Thesing von BERNSTEIN, der für Janzen Lift­tech­nik Ansprech­partner vor Ort ist. 

Diagnose per NFC

„Wenn ein Werker auf der Arbeits­bühne steht und an oberster Po­si­tion fest­stellt, dass die Büh­ne sich nicht ver­fah­ren lässt, dann be­gann bis­her eine zeit­auf­wän­dige Fehler­suche. Er musste jedes Steck­ge­län­der und jede Tür, jede ein­zel­ne Sicher­heits­vor­rich­tung über­prüfen. Je nach­dem wie groß die Bühne ist, kann das einige Mi­nu­ten in An­spruch neh­men.“ be­schreibt Robert Thesing weiter. Diesem Auf­wand wirkt der Sicher­heits­sen­sor SRF ent­gegen. Denn seinen be­son­deren Fokus hat BERNSTEIN bei der Ent­wick­lung auf das zum Sen­sor zuge­höri­ge Dia­gnose­sys­tem gelegt: Es liest eine Viel­zahl an Da­ten aus und macht sie zen­tral und fle­xi­bel ver­füg­bar. Die Dia­gno­se­daten werden bei­spiels­weise per NFC Tech­no­lo­gie auf dem Smart­phone ange­zeigt. Eine Funk­tion, die auch Janzen Lift­tech­nik nutzt. „Ver­fährt die Büh­ne nicht, liest die Per­son auf der Ar­beits­büh­ne die Daten per NFC Schnitt­stel­le aus und erfährt so­fort, welcher SRF Sensor ein Problem meldet. Das ent­spre­chen­de Ge­län­der kann ohne Um­wege über­prüft und schnell wie­der rich­tig ver­schlos­sen werden.“

„Wir haben bereits im Rah­men eines frü­he­ren Pro­jekts mit BERNSTEIN zu­sammen­ge­ar­bei­tet und Er­fahrungs­wer­te mit dem Sicher­heits­sen­sor SRF sammeln können. Für un­sere An­forde­rungen ist er genau der Rich­tige, weil er sich zum einen für den Außen­bereich eignet. Zum ande­ren bie­tet es für viele An­wen­dun­gen Vor­teile, mit einer be­rührungs­losen Sicher­heits­tech­nik zu ar­bei­ten. Fehl­funk­tionen durch Ver­schmutzung sind hier bei­spiels­weise kein Thema, ebenso wie eine Mani­pula­tion. Auch die Tat­sache, unter­schied­liche Sicher­heits­lö­sungen aus ei­ner Hand zu er­hal­ten und die­se je nach An­forde­rung ska­lie­ren zu kön­nen, hat die Ent­schei­dung beein­flusst, “ begründet Stefan Winter die Zu­sammen­arbeit mit BERNSTEIN. 

Neben dem SRF kommt bei den genannten Hebe­bühnen von Janzen Lift­technik auch die Zu­hal­tung SLC (Safety Lock) an der Zu­gangs­tür einer Treppe zum Ein­satz, die zur Büh­ne führt. Denn so­bald die Hebe­bühne sich bewegt, muss gewähr­leistet sein, dass die Tür zu dem Treppen­auf­gang sich nicht mehr öffnen lässt und wei­tere Per­sonen sich außer­halb des Ge­fährdungs­bereichs auf­halten. 

Diese Aufgabe über­nimmt der Ver­riegelungs­schal­ter SLC von BERNSTEIN. Bei ihm han­delt es sich um eine hybride Lö­sung von Metall- und Kunst­stoff­kompo­nenten. So werden alle mecha­nisch bean­spruch­ten Be­stand­teile voll­stän­dig aus Metall gefertigt, was ihn be­son­ders robust macht - eine nütz­liche Eigen­schaft beim Ein­satz in einer Zugangs­tür, die vor allem funk­tionell sein soll und im lau­fen­den Be­trieb nicht scho­nend behan­delt wird. Das weniger bean­spruchte Ge­häu­se dage­gen besteht aus glas­faser­ver­stärktem Kunst­stoff, was den SLC leicht und kosten­ef­fi­zient macht.
 

Veröffentlicht am Juni 1, 2021 - (573 views)
Bernstein AG
Hans-Bernstein-Straße 1
32457 Porta Westfalica - Germany
+49-571-7930
+49-571-793555
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Ort
Mehr Produkte dieses Anbieters
Verwandte Beiträge
RFID-Schreib-Lese-Kopf für explosionsgeschützte Bereiche
Mit Radar für mehr Sicherheit in rauen Umgebungen
Sicherheit für Personen und Maschinen
Türgriffeinheit für modulares Schutztürsystem
Maschinenschutztürantrieb mit DC-Versorgung
Arretierbolzen mit integriertem Zustandssensor
Sichere Radarsensoren
Modulares Sicherheitsschaltgerät ab Losgröße 1
Sensorlose Stillstandswächter
Manipulationsschutz für M12-Steckverbinder
Klein, Präzise und Stark
Original Permaglide Lager, Kupplungen, Wellenbunde und mehr...
Druckluftfrässpindeln
Einbau-Fräsmotoren von Suhner
Gelenkköpfe, Gleitlager und Kupplungen
Miniatur-Linearaktuatoren
Miniatur-Linearaktuatoren und Schrittmotoren
Pendelrollenlagereinheiten
Flexible Motorsteurerungen
AC Antriebe mit einfacher, präziser zuverlässiger Motorsteuerung
Manipulationsschutz für M12-Steckverbinder
Koppelrelais in ATEX-Version
Sicherheitsschalter mit Magnet- und RFID-Technologie
Intelligenter Stellantrieb - Schneller Formatwechel
Bürstenloser Axialfluss-Gleichstrommotor
Präziser Piezo-Würfel
Push-Pull Steckverbinder
INTUS ACM8e Zutrittskontrollmanager
Hochpräzise WM-Lineareinheiten
Frequenzumrichter VLT Midi Drive
RX111 Safety Package Solution
Die nächste Generation der Industriegasfeder
Integrierter XY-Linearmotortisch
Modulare Robotik
„In Deutschland gibt es kein Fahrzeug ohne unsere Kunststoff-Gleitlager“
Verborgene Helfer retten Operninszenierung
Signaltechnik
End-Referenzschalter
Optische und akustische Signalgeräte
Antriebstechnik, Gerätetechnik und Verstelltechnik