Limtronik in Limburg an der Lahn erhält Auszeichnung für Fachkräfteentwicklung

Die Elektronikfabrik in Limburg an der Lahn ist „Jobmotor für Hessen“ und trägt zur positiven Entwicklung des Wirtschaftsstandorts bei.

  • November 6, 2023
  • 793 views
  • Gerd Ohl und Dr. Anjou Appelt nehmen die Auszeichnung „Hessen-Champion 2023“ für Limtronik entgegen. Bildquelle: Hessen Trade & Invest.
    Gerd Ohl und Dr. Anjou Appelt nehmen die Auszeichnung „Hessen-Champion 2023“ für Limtronik entgegen. Bildquelle: Hessen Trade & Invest.

Elektronik fließt in immer mehr Bereiche ein – gleichzeitig werden elektronische Geräte zunehmend komplexer. Die steigende Nachfrage und Komplexität erfordern entsprechende Arbeitskräfte. Doch Fachkräfte fehlen und gute Mitarbeitende sind hart umworben. Limtronik investiert daher seit vielen Jahren stark in die Ausbildung von Nachwuchstalenten und Förderung von Mitarbeitenden. Aktuell liegt der prozentuale Ausbildungsanteil bei 10%, mit einer nahezu vollständigen Übernahme der Ausgebildeten. 

Das Unternehmen konnte auf Grund der Personalstrategie allein in Deutschland im vergangenen Jahr 50 neue Mitarbeitende für sich gewinnen – und das zahlte sich aus: Unter anderem trugen die neuen Arbeitskräfte dazu bei, dass der Umsatz des Unternehmens nahezu verdoppelt werden konnte. Der Mitarbeiterzuwachs ist einer der Gründe, weshalb Limtronik die Auszeichnung „Hessen-Champion“ erhielt. „Hessen-Champions“ ist ein Wettbewerb des Hessischen Wirtschaftsministeriums, der VhU und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Hessen, durchgeführt von der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI). Der Preis wird in drei Kategorien verliehen. Die Kategorie „Jobmotor“, in der Limtronik als Sieger hervorging, zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass überdurchschnittlich viele Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Fachkräfte und Automatisierung geschickt vereint

Limtronik ist nicht nur ein Leuchtturmbeispiel für Fachkräfteentwicklung und -förderung, sondern auch ein technologischer Vorreiter. Das Unternehmen produziert in seiner Elektronikfabrik bereits seit einigen Jahren nach Industrie 4.0-Maßstäben und setzt dabei zum Beispiel auch auf KI-Unterstützung. Neben Prozessoptimierung konzentriert sich Limtronik dabei auf Datenerhebung, -sortierung und -analyse sowie die Weiterverarbeitung für wertschöpfende Geschäftsmodelle. Als Gründungsmitglied der Industrie 4.0-Initiative SEF Smart Electronic Factory e.V. engagiert sich Limtronik aktiv in der Förderung von Projekten zur digitalen Transformation in Unternehmen und testet Lösungen für verschiedene Anwendungsfälle in der eigenen Fabrik. So entstehen Best-Practices für den Mittelstand.

Dr. Anjou Appelt, Geschäftsführer bei Limtronik, erklärt: „Der Innovations- und Wachstumspreis des Landes Hessen, der uns im Rahmen des 31. Hessischen Unternehmertages in Wiesbaden verliehen wurde, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unser Ziel war es immer, wettbewerbsfähig und innovationsstark zu bleiben und gleichzeitig ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Denn die Herausforderungen von heute und morgen können wir nur mit fachlich gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitenden erreichen.“