Raspberry Pi-basierte Industrie-Steuerung

Zuverlässige Konnektivität in industriellen Datenverarbeitungs-, Edge- und IoT-Anwendungen

  • von OnLogic
  • Januar 24, 2023
  • 44 views
  • Raspberry Pi-basierte Industrie-Steuerung
    Raspberry Pi-basierte Industrie-Steuerung

OnLogic hat die Verfügbarkeit des Factor 202 angekündigt. Dabei handelt es sich um eine mit dem Raspberry Pi Compute Module 4 betriebene Industrie-Steuerung. Integrierte digitale I/O (DIO) und analoge Eingänge sowie ein optional erhältlicher kapazitiver Touchscreen bieten Anschluss- und Steuerungsmöglichkeiten für zahlreiche Anwendungen in den Bereichen IoT, Edge-Computing und erweiterte Automatisierung. 

Der Factor 202 ist ein kompaktes, passiv gekühltes Gerät, für den Einsatz als Industrie-Gateway, Automatisierungssteuerung oder Edge-Computer. Das System verfügt über einen Betriebstemperaturbereich von -20 bis 60°C, Optionen für die DIN-Schienen- oder Wandmontage und eine Spannungsversorgung von 8 bis 24 V. Die integrierten digitalen I/O sowie zusätzliche analoge Eingänge ermöglichen die Anbindung einer breiten Auswahl von Geräten. Ein erhältlicher kapazitiver 2,4"-Touchscreen kann zur Statusaktualisierung und Systemsteuerung verwendet werden. Das Gerät kann auch über ein Ethernetkabel durch PoE Power Delivery (PoE-PD) mit Strom versorgt werden. Somit wird die Installation mit nur einem einzigen Kabel möglich, das sowohl den Netzwerkzugang als auch die Stromversorgung des Geräts bereitstellt.

Erweiterungsoptionen

Das speziell angepasste Carrier-Board von OnLogic bietet dem Factor 202 Verbindungsmöglichkeiten und Erweiterungen, die für zahlreiche Anwendungen geeignet sind. Mehrere Arbeitsspeicher- und Speicheroptionen ermöglichen es den Anwender:innen, das Gerät an die speziellen Anforderungen ihres Projekts anzupassen.

Der  Factor 202 verfügt über einen Quad-Core ARM Cortex-A72 64-Bit SoC mit bis zu 8 GB integrierter LPDDR4-Arbeitsspeicher. Maximal bis zu 32 GB eMMC-Speicher sind integriert, zusätzlich lässt sich der Speicher auf bis zu 2 TB M.2 2280 SATA-Speicher erweitern. Eine 1 USB 3.2 sowie 2 USB 2.0 bieten vielseitige Verbindungsmöglichkeiten, ebenso die jeweils 16 digitalen Ein- und  Ausgänge sowie weitere 4 analoge und 2 RTD- Eingänge. Die 2 GbE LAN Schnittstellen lassen sich durch optionales Wi-Fi oder 4G LTE erweitern.