Siemens übernimmt Sparte für industrielle Antriebstechnik von ebm-papst

Geschäftsfeld IDT beschäftigt rund 650 Mitarbeitende und produziert kompakte und intelligente mechatronische Systeme

  • März 26, 2024
  • 587 views
  • Siemens übernimmt Sparte für industrielle Antriebstechnik von ebm-papst
    Siemens übernimmt Sparte für industrielle Antriebstechnik von ebm-papst

Die Siemens AG hat eine Vereinbarung über den Kauf des Geschäfts für industrielle Antriebstechnik (IDT) von ebm-papst unterzeichnet. Dieses Geschäft mit rund 650 Mitarbeitenden umfasst intelligente, integrierte mechatronische Systeme im Schutzkleinspannungsbereich sowie innovative Fahrlenksysteme, die in freibeweglichen, fahrerlosen Transportsystemen zum Einsatz kommen. 

Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries sagt: „Das innovative Portfolio von ebm-papst an mechatronischen Antriebssystemen und seine hochqualifizierten Mitarbeitenden passen hervorragend zu Siemens. Wir erschließen uns mit dieser Akquisition neue Geschäfts- und Kundenpotenziale in dem schnell wachsenden Markt intelligenter, batteriebetriebener Antriebslösungen in der Intralogistik sowie mobiler Roboterlösungen."

Als intelligente, integrierte mechatronische Systeme unterstützen die IDT-Produkte die Automatisierung und Digitalisierung von Fertigungsabläufen. Diese Akquisition ist eine starke Ergänzung des Siemens Xcelerator-Portfolios. Durch ihren Einsatz in mobilen Robotern und fahrerlosen Transportfahrzeugen sowie bei der Automatisierung von Hilfsprozessen, wie dem Umrüsten von modernen Produktionsmaschinen, sind sie ein wichtiger Hebel für mehr Flexibilität und Produktivität. Deshalb wird in diesem Marktsegment hohes Wachstum erwartet.

Die Integration des IDT-Portfolios in das bestehende Automatisierungsportfolio sowie die Nutzung des weltweiten Vertriebsnetzwerks von Siemens eröffnen neue Marktzugänge und signifikante Geschäftspotenziale im Bereich der flexiblen und autonomen Fabrikautomation.
Die Transaktion soll bis Mitte 2025 abgeschlossen sein und unterliegt den erforderlichen außenwirtschaftlichen und fusionskontrollrechtlichen Freigaben. Das IDT-Geschäft von ebm-papst befindet sich an den deutschen Standorten St. Georgen und Lauf an der Pegnitz sowie dem rumänischen Oradea. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.