Single Pair Ethernet nimmt weiter Fahrt auf

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Harting stellt auf Nürnberger Messe SPE-Partner-Netzwerk vor

E.-P. Düning (HARTING), F. Welzel (HARTING), M. Kuklok (TE Connectivity), R. Klein (HARTING), A. Deinzer (HIROSE), A.Gerfer (Würth Elektronik eiSos), J. Zeltwanger (Murrelektronik), P. Gerstenberger (LEONI) und K. Hüdepohl (Softing IT Networks)
E.-P. Düning (HARTING), F. Welzel (HARTING), M. Kuklok (TE Connectivity), R. Klein (HARTING), A. Deinzer (HIROSE), A.Gerfer (Würth Elektronik eiSos), J. Zeltwanger (Murrelektronik), P. Gerstenberger (LEONI) und K. Hüdepohl (Softing IT Networks)

HARTING hat auf der SPS in Nürnberg die Erweiterung der bereits mit Hirose und TE Connectivity geschlossenen Kooperation vorgestellt.Mit der Gründung des „Single Pair Ethernet - Industrial Partner Network“ unterstützen nun auch Würth Elektronik, LEONI, Murrelektronik und Softing IT Networks die Technologie SPE als zukünftige Infrastrukturlösung für das IIoT. Im Netzwerk begegnen sich diese Technologieführer also auf Augenhöhe.

Infrastrukturgrundlage für das IIoT und Industrie 4.0

Um die Technologie für den schnell wachsenden IIoT-Markt voranzutreiben, haben sich die bisher sieben Unternehmen zusammengeschlossen. Für zukünftige Anwender ist diese Organisation damit Ansprechpartner in Fragen und Belangen um den Aufbau von SPE Netzwerken und Geräten. Mit der T1 Industrial Schnittstelle bietet HARTING als erster Hersteller weltweit eine durchgängig genormte Schnittstelle für industrielle M3I3C3E3 Anwendungen an. Die IEC 63171-6 erscheint noch dieses Jahr und ist damit die gesetzte Schnittstelle für Single Pair Ethernet Anwendungen im industriellen Bereich. Mit der Entwicklung der Schnittstelle hat HARTING bereits 2016 begonnen und ist anderen Lösungen damit in Entwicklung und Standardisierung voraus. Neben der Standardisierung des Steckgesichts, haben sowohl das internationale als auch das amerikanische Standardisierungsgremium (ISO/IEC JTC 1/SC 25/WG 3 und TIA TR42) den T1 Industrial style schon 2018 in einem internationalen Auswahlprozess als das SPE Steckgesicht für Industrie und industrienahe Anwendungen festgelegt.  Diese Entscheidung wird von dem wichtigen Ethernet Standardisierungsgremium IEEE802.3 ebenfalls unterstützt. Damit herrscht ein breiter Konsens in allen wichtigen Normungsgremien: ISO/IEC, TIA und IEEE. 

Veröffentlicht am Dezember 4, 2019 - (213 views)
Verwandte Beiträge
SPSconnect - Automation Goes Digital - digitaler Branchentreff der Automatisierungsindustrie vom 24. bis 26. 11. 2020
Temperaturempfindliche SMD-Sicherung USN 1206
SPSConnect - Automation Goes Digital
BLOCAN Schwerlastprofile aus Aluminium ...leicht flexibel und belastbar
Achema 2021: Inspiring Sustainable Connections
Online-Shopping für Dämpfungslösungen: Gehen Sie doch einfach den schnellsten Weg.
Gebermodule, für die Robotik
Keller in Space
Unsere Lösungen, so individuell wie Sie
Lösungen für Bedienung & Steuerung
All-in-One Steuerung mit 10" Display
Wasserdicht vom Taster bis zum Anschluss
So bestimmen Sie Drucksensoren für Hydraulikanwendungen
Haydon Kerk Pittman und XENEX im Kampf gegen das COVID-19-Virus
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Erste wiederanschliessbare IEC-Gerätesteckdose mit V-Lock
20-Port Ethernet Switch
Baukasten für die Echtzeitbildverarbeitung
Induktiver Sensor für Hydraulikanwendungen
IoT Raumklima Logger
Adapter beschleunigt die Energieketten-Montage
M12 Push-Pull von Yamaichi internationaler Standard
Give a Breath-Challenge zeichnet Projekt auf Basis von Festo App aus
Vorausschauende Wartung
fürs Kabel
Digitalmanometer für moderne Instandhaltungskonzepte
UniStream, die ausgezeichnete Serie programmierbarer Steuerungen mit integriertem HMI von Unitronics
Unitronics‘ AC-Servoantriebe und -motoren
Dreimal schnellere Kabelkennzeichnung mit BradyPrinter A5500
Profilsensor mit weitem Sichtfeld und hoher Auflösung
Aus Kunststoff wird wieder Erdöl