Stabilus baut Industrial Automation Bereich aus

Stabilus SE will sein Angebot erweitern und unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb von DESTACO.

  • Oktober 17, 2023
  • 878 views
  • Stabilus baut Industrial Automation Bereich aus
    Stabilus baut Industrial Automation Bereich aus

Die Stabilus SE, Anbieter von Motion-Control-Lösungen für eine Vielzahl von Branchen, hat eine Vereinbarung zum Erwerb des Industrial-Automation-Spezialisten DESTACO von der Dover Corporation unterzeichnet. Das Closing wird im ersten Halbjahr des Kalenderjahres 2024 erwartet und steht unter Vorbehalt üblicher Vollzugsbedingungen, einschließlich behördlicher Genehmigungen und der Finalisierung bestimmter lokaler Transaktionen. 
Die komplementäre Akquisition ist ein wichtiger Schritt in der zielgerichteten Umsetzung der langfristigen Strategie von Stabilus, STAR 2030, die unter anderem eine Stärkung der Geschäftseinheit Industrial vorsieht. Damit soll eine Umsatzverteilung zwischen den Geschäftseinheiten Automotive und Industrial von jeweils 50% erreicht werden. 

213 Mio. US$ Umsatz in 2022

Die im Jahr 1915 gegründete DESTACO hat ihren Hauptsitz in Auburn Hills, Michigan, USA, und ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Lösungen in den Bereichen Automatisierung, Spanntechnik und Remote-Handling. Damit ergänzt das Produktportfolio des Unternehmens hervorragend das Angebot von Stabilus im Industriebereich. Das Kernproduktangebot von DESTACO bilden Spannsysteme, Greifsysteme, Systeme zur linearen Positionierung wie etwa Taktförderer, Drehpositionierer sowie Robotertooling, also zum Beispiel Greifsysteme für Roboter-Endeffektoren. Als Industrial-Automation-Experte bedient DESTACO Kunden weltweit in einer Vielzahl von Märkten. Im Jahr 2022 erwirtschaftete DESTACO mit rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 13 Standorten in den USA, Europa, Indien, China und Thailand Umsätze in Höhe von 213 Mio. US$. Die Belegschaft sowie die einzelnen Standorte sollen vollständig übernommen und DESTACO als eigenständige Marke unter dem Dach von Stabilus fortgeführt werden. 

Gemeinsam auf Wachstumskurs

Michael Büchsner, CEO von Stabilus, sagte: „DESTACO ist ein Unternehmen mit mehr als hundertjähriger Tradition und verfügt über eine starke Position im Wachstumsmarkt der Industrie-Automatisierung. Dieser Megatrend wird durch eine Rückverlagerung von Produktionsstätten aus Schwellenländern zurück in die Industriestaaten weiter verstärkt, insbesondere weil dort durch den Fachkräftemangel Produktionsprozesse weiter automatisiert werden müssen. Genau hier liegt die Kernkompetenz von DESTACO: Werkstücke in einer Produktionsanlage präzise zu greifen, fixieren, platzieren, bewegen und zu repositionieren. Die Produkte von DESTACO unterstützen Kunden dabei, ihre Produktivität erheblich zu steigern. Damit ergänzen sie unser Produktangebot perfekt. Wir freuen uns darauf, DESTACO unter dem Dach von Stabilus willkommen zu heißen und unseren Wachstumskurs hin zu einem der weltweit führenden Unternehmen für Motion-Control-Lösungen gemeinsam fortzusetzen.“

Stabilus hat in den zurückliegenden Jahren bereits verschiedene wertsteigernde Akquisitionen vollzogen. 2016 erwarb der Konzern die Industriezulieferer ACE, HAHN Gasfedern, Fabreeka und Tech Products von der SKF-Gruppe. 2019 folgte der Erwerb von General Aerospace, einem Zulieferer von Lösungen zur Bewegungsteuerung für die Flugzeugindustrie sowie CLEVERS und Piston, Herstellern von Gasfedern und Dämpfern mit Sitz in Südamerika bzw. der Türkei. Im Jahr 2021 beteiligte sich Stabilus mit einer Minderheit an der italienischen Cultraro Group, die auf kleinformatige Motion-Control-Lösungen spezialisiert ist, und erhöhte diese Beteiligung im Juli 2023 auf 60% der Anteile. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie ist Stabilus zudem ebenfalls im Jahr 2021 eine strategische Partnerschaft mit einem Minderheitsanteil an der deutschen Synapticon GmbH, die auf kompakte und integrierte Motion-Control-Elektronik spezialisiert ist, eingegangen.