Auf dem Weg zum digitalen roten Faden

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Die HANNOVER MESSE zeigt vom 1. bis 5 April IT- und Softwarelösungen, die die datentechnische Verbindung zwischen Entwicklung, Produktion und Lieferanten ermöglichen.

Auf dem Weg zum digitalen roten Faden
Auf dem Weg zum digitalen roten Faden
Registrieren Sie sich auf der HANNOVER MESSE Internetseite für Ihr kostenfreies Messeticket
Registrieren Sie sich auf der HANNOVER MESSE Internetseite für Ihr kostenfreies Messeticket

Ob Maschinen- und Anlagenbau, Auto- und Luftfahrtindustrie, Bau-, Metall-, Kunststoff- und Prozessindustrie oder Elektrotechnik und Elektronik – all diese Branchen eint, dass sie sich im Zuge der digitalen Transformation ändern müssen. Viele haben sich schon auf den Weg gemacht, weitere folgen. „Die große Herausforderung liegt darin, IT nicht als Insellösung zu verstehen, sondern sämtliche Daten und Systeme so miteinander zu vernetzen, dass sie den größtmöglichen Nutzen für den Geschäftserfolg bringen“, sagt Hubertus von Monschaw, Global Director Digital Factory im Team der HANNOVER MESSE. „Unternehmen aus aller Welt zeigen in Hannover in diesem Jahr, wie künstliche Intelligenz die Fähigkeiten und Möglichkeiten bestehender Softwarelösungen noch einmal deutlich erweitert. Damit stärkt auch die HANNOVER MESSE einmal mehr ihr Profil als größte B2B-Plattform im Segment Digitale Fabrik.“ 

Softwarelösungen entland der gesamten Lieferkette

Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten, wie integrierte Produkte schneller auf den Markt gebracht, Kosten eingespart, komplexe Prozesse automatisiert und neue Geschäftsmodelle wie beispielsweise Product-as-a-Service eingeführt werden können. „Durch eine Echtzeitüberwachung externer Stimmen (Voice of Factory, Voice of the Asset, Voice of The Customer) mittels IOT oder Social Media kann eine umfassende und kundenorientierte Sicht eingenommen und durch AI/Machine Learning die Entscheidungsfindung leichter und besser gemacht werden“, sagt Ulf Köster, Solution Director Digital Transformation Solutions bei Oracle. Als Voraussetzung für eine gelungene digitale Transformation bezeichnet Köster eine durchgängige Verbindung der Geschäftsprozesse und -daten durch einen digitalen roten Faden, der sich – integriert, intelligent und optimiert – entlang der gesamten Supply Chain von der Produktentwicklung über die Planung und Produktion bis zur Kommerzialisierung und zum Kundenservice zieht. Köster: „Wie ein solcher digitaler roter Faden aussieht, der über sämtliche internen Geschäftsbereiche und auch über externe Geschäftspartner gesponnen wird, das zeigen wir auf unserem Stand in der Halle 7.“ 

Auch abas Software gehört zu den Anbietern von Digitalisierungsstrategien und Maßnahmen entlang der Wertschöpfungskette. Eine wichtige Rolle nimmt dabei das ERP ein. „Wir betrachten das ERP-System als Basis für die digitale Transformation, denn es bildet nicht nur die kritischen Geschäftsprozesse eines Unternehmens ab“, sagt Mark Muschelknautz, Chief Marketing Officer der abas Software AG. „Im Zuge von IoT, Industrie 4.0 und einer vernetzten Produktion muss ERP auch neue Herausforderungen meistern, beispielsweise die flexible Echtzeitüberwachung von Prozessen und Maschinen, das Verdichten von Daten im Zusammenspiel mit neuen Analysewerkzeugen oder auch das Controlling von Abläufen zur Einhaltung von Compliance-Vorgaben.“

Die Unternehmen in den Hallen 5, 6, 7 und 8 der HANNOVER MESSE beantworten sämtliche Softwarefragen entlang der industriellen Wertschöpfungskette und entwickeln damit die Voraussetzungen für das, was in 2019 Leitthema der Weltleitmesse der Industrie ist: Integrated Industry – Industrial Intelligence, also die digitale Vernetzung von Menschen und Maschinen im Zeitalter der künstlichen Intelligenz.

Registrieren Sie sich für Ihr kostenfreies Messeticket auf der HANNOVER MESSE Internetseite

Veröffentlicht am Januar 17, 2019 - (140 views)
Verwandte Beiträge
Bosch Rexroth stärkt in Lohr den Bereich Fabrikautomation
Sensor für die 3D-Inline-Messung
Lieferengpässe in der Industrie bremsen die Konjunktur
Erhöhung der Verfügbarkeit und Effizienz in Anlagen durch sicheren Fernzugriff
Metallgekapselte AC/DC-Netzteile von 18 bis 960 Watt
Open-Frame-Netzteile
Dualband-Wi-Fi 5 und Bluetooth 5 Modul
IIoT-Gateway mit PLC-Erweiterung
Temperaturprofilsysteme für Wärmebehandlungsverfahren
Geräuscharme 500W-Netzteilserie
Motek: Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomation
In weniger als 1 Sekunde bis zu 1 Meter Energiekette befüllen
400 VDC-Stecksystem nach IEC
Magnetfeldsensoren und Funktionale Sicherheitssysteme
JUMO variTRON 500 Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO Ex-i Trennschaltverstärker, 2-Kanal-Trennschaltverstärker für Ex-Anwendungen
JUMO dTRANS T06 Ex Multifunktions-Vierdrahtmessumformer im Tragschienengehäuse mit SIL- und Ex-Zulassung
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Open-Frame-Netzteile
Y-Lock V3 Pullforce für Anwendungen im Batteriebereich
AC/DC-Netzteile für den Einsatz in Medizintechnik und Industrie
Berührungsloser optischer Taster
Hochlast-Lineartischserien mit langen Stellwegen
UniCloud – Die vollständige, No-Code IIot-Cloud-Plattform von Unitronics für Maschinenbauer und OEMs
AC Antriebe & Motoren
Flexible Frequenzumrichter
Unistream® PLC: Robuste Hardware mit Virtual HMI
Unistream®, die preisgekrönte programmierbare Controller-Serie mit integriertem HMI von Unitronics
3D-Druck-Service im Großformat
Y-Lock V3 Pullforce für Anwendungen im Batteriebereich
Der Portescap Mini Motor e-Store ist jetzt geöffnet
Gleitlager ermöglichen leichte Steuerung für autonomes Solarboot
Fest installierbare Akustikkamera
NEU ! Haydon Kerk Pittman Z-Theta Bewegungsplattform
IP20 Metallgehäuse für RJ45 Steckverbinder
Die neuen Linescanner-Modelle von Fluke Process Instruments
ACE Industriegasfedern halten Parkbank trocken
igus investiert in innovative Kunststoff-Recycling-Technologie