Erster Leichtbau-Gipfel auf der HANNOVER MESSE 2019

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Spitzentreffen von Politik, Wirtschaft und Forschung am 2. April. Themen sind die Bedeutung, die Wettbewerbssituation sowie Strategien zur Förderung der Schlüsseltechnologie.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim Besuch der Hannover Messe 2018
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim Besuch der Hannover Messe 2018

Seit vielen Jahren schon ist Leichtbau ein Schwerpunkt der HANNOVER MESSE. 2019 rückt das Thema jetzt aber auf die große Bühne. Mit dem 1. Lightweighting Summit macht die Bundesregierung deutlich, dass Leichtbau ganz oben auf die industriepolitische Agenda gehört. „Leichtbau steht für Material- und Ressourceneffizienz“, sagt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. „Unser klares Ziel ist es, Leichtbau als Schlüsseltechnologie zu fördern und damit den Weg zu ebnen für eine noch breitere industrielle Anwendung. Mit der Leichtbau-Konferenz auf der HANNOVER MESSE wollen wir den dafür nötigen Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Forschung voranbringen.“

Zusammenspiel von Material und Konstruktion

Rund 300 Teilnehmer werden zum 1. Lightweighting Summit erwartet. Die Konferenz beginnt am Dienstag, 2. April 2019, auf der HANNOVER MESSE um 14 Uhr und endet nach mehreren Keynotes hochkarätiger Sprecher und zwei Paneldiskussionen gegen 17 Uhr. Aus Sicht der Messe ist die Veranstaltung ein absoluter Gewinn: „Das Interesse an Leichtbau erstreckt sich über die gesamte HANNOVER MESSE“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe. „Wir befinden uns aktuell in einer Situation, in der viele Branchen und Hersteller erst entdecken, wie sie von Leichtbau profitieren können. Dabei geht es um den Einsatz verschiedenster Werkstoffe genauso wie innovatives Engineering und digitalisierte Entwicklungsketten.“ 

Die deutsche Industrie hat sich in den vergangenen Jahren mit ihrer Leichtbau-Kompetenz bereits einen Namen gemacht. Wie diese Position in Zukunft gestärkt und ausgebaut werden kann, wird auch Thema beim 1. Lightweighting Summit sein. Außerdem soll dort noch einmal deutlich werden, dass der Einsatz und die Kombination verschiedener Werkstoffe wie Kunststoff, Faserverbundwerkstoffe, Aluminium, Holz oder auch Stahl und Beton zwar die Basis des Leichtbaus darstellen, aber längst nicht das ganze Spektrum beschreiben. Ebenso bedeutsam für Material- und Ressourcenschutz sowie die Verbesserung von Funktionalitäten sind konstruktiver und konzeptioneller Leichtbau. Zudem spielt der Leichtbau eine Schlüsselrolle bei der Einführung digitaler Entwicklungsketten und bietet so zahlreiche Anknüpfungspunkte an das zentrale Thema der HANNOVER MESSE – Industrie 4.0.
 

Veröffentlicht am Oktober 29, 2018 - (34 views)
Verwandte Beiträge
Maßgeschneiderte Bremsen für Cobots
Höchste Präzision bei kürzesten Rüstzeiten
RK Rose+Krieger gründet neues Tochterunternehmen
Profilsensor mit weitem Sichtfeld und hoher Auflösung
Touch-Panel PC mit PoE+
TFT-Display-Module mit Edelstahlchassis
Prozess- und Programmregler mit erweiterter Funktion
Kesselsensor 116CP/117CP
Seilzugsensor mit Schnappschutz
Multi-Sensor für einfaches Condition Monitoring
Eine integrierte Lösung für Steuerung und Automatisierung
Sensorlösungen für die Prozessüberwachung
Sensorlösungen für die Prozessüberwachung
JUMO DICON touch: Vierkanal-Prozess- und -Programmregler
JUMO variTRON 500: Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO dTRANS T06 Junior: Multifunktions-Vierdrahtmessumformer der Einstiegsklasse
JUMO digiLine CR: Digitale Messumformer für konduktive und induktive Leitfähigkeitsmessung
Ethernetleitung: 15 Mio. Zyklen getestet
Industrielle Displaylösungen
Temperatursensoren auf Lager zum sofortigen Versand weltweit