Forschung, Innovation und Unternehmertum: So transformiert sich die Industrie

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Industrial Transformation heißt das Leitthema der HANNOVER MESSE 2020 vom 20. – 24. April. Forschungs- und Entwicklungsthemen finden sich kompakt und übersichtlich in den Hallen 24 und 25

Forschung, Innovation und Unternehmertum: So transformiert sich die Industrie
Forschung, Innovation und Unternehmertum: So transformiert sich die Industrie

Forschung und Entwicklung sind das wichtigste Rückgrat der industriellen Transformation. Um dieser wettbewerbsentscheidenden Rolle noch stärker gerecht zu werden, bündelt der neue Ausstellungsbereich Future Hub auf der HANNOVER MESSE vom 20. bis zum 24. April 2020 die einzelnen Bausteine in den Hallen 24 und 25: Angewandte Forschung, Technologietransfer, Startups, Innovationskultur und Zukunft der Arbeit.

Starke Partner für Innovation

Zu den Ausstellern zählen etwa das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, das Karlsruher Institut für Technologie sowie technische Universitäten, staatliche Gemeinschaftsstände und Industrie-Startups.

„Innovation entsteht vor allem in der Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen und über die Grenzen der Bereiche hinweg. Deshalb ist Kooperation der zentrale Erfolgsfaktor, den wir nun auch mit dem Future Hub auf der HANNOVER MESSE abbilden. Der Future Hub ist die weltweit einzige branchenübergreifende Plattform für die Forschung und Entwicklung“, sagt Olaf Daebler, Global Director Future Hub bei der Deutschen Messe. „Forscher und Wissenschaftler sowie junge Firmen und Unternehmer zeigen potenziellen Investoren und Geschäftspartnern aus aller Welt ihre neuesten Konzepte und Projekte in allen Branchen der Industrie. Der Future Hub bündelt alle Themen der HANNOVER MESSE.“

Dank ihrer Innovationskraft, Denkweise und Dynamik sind Startups bei Großunternehmen sowie Investoren aktuell besonders beliebt. Allerdings fehlt es diesen jungen Firmen oft an Finanzierung, Management-Erfahrung und Netzwerken. Diese Bedürfnisse erfüllt die Startup-Zentrale der HANNOVER MESSE – Young Tech Enterprises in Halle 24. Das Programm besteht aus einer Ausstellung sowie einem Forum, Matchmaking- und Networking-Gelegenheiten und täglichen Pitching-Sessions.  

„Als Startup war für uns die Teilnahme an Young Tech Enterprises ein wahrer Durchbruch. Jeden Tag knüpften wir unzählige wertvolle Kontakte mit Industrievertretern“, sagte André Wilmes, Geschäftsführer bei Rafinex. „Unter den Besuchern waren viele Technologiescouts etablierter Unternehmen sowie Investoren und Ingenieure, sodass wir genau das richtige Erstanwenderpublikum erreichten.“ Jährlich stellen rund 150 Startups bei Young Tech Enterprises aus.

Rahmen für Austausch, Networking und Geschäftsanbahnung

Im Future Hub profitieren Aussteller sowie Besucher von einer Reihe von Möglichkeiten zum Austausch, Networking und Geschäftsanbahnung. Zum Beispiel auf der neuen Transformation Stage in Halle 25. Mit ihrem Mix aus Keynotes, Paneldiskussionen, Interviews, Kitchen-Talks, Partner-Sessions und Networking-Events richtet sich die Transformation Stage auf Themen wie Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, Mobilität, Nachhaltigkeit, Dekarbonisierung oder Zukunft der Arbeit. 

Sie möchten die HANNOVER MESSE live erleben?

Registrieren Sie sich auf der Messe-Website für ein kostenfreies Tagesticket!
 

Veröffentlicht am Dezember 16, 2019 - (282 views)
Verwandte Beiträge
Schlau gekoppelt, schnell verpackt: Verpackungsspezialist setzt auf innovative Mehrfachkupplungen
Frei konfigurierbare HMIs mit IO-Link Schnittstelle
Safety-over-EtherCAT erfüllt erweiterte Sicherheitsanforderungen
Berührungsloser optischer Taster
Netzanalysator misst im Kleinformat
ABB übernimmt die ASTI Mobile Robotics Group
Systematisches Energiemanagement zur einheitlichen Energieerfassung aller Standorte und Verwaltungseinheiten
Langlebige Heavy Duty-Energiekette
Industrieroboter oder Cobot? Welche Kriterien für die Auswahl wichtig sind.
4-kanaliges WLAN-/LAN-/USB-Oszilloskop mit Differenzeingängen
400 VDC-Stecksystem nach IEC
Magnetfeldsensoren und Funktionale Sicherheitssysteme
JUMO variTRON 500 Zentraleinheit für Automatisierungssystem
JUMO digiLine O-DO S10, Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff in wässrigen Lösungen
JUMO Ex-i Trennschaltverstärker, 2-Kanal-Trennschaltverstärker für Ex-Anwendungen
JUMO dTRANS T06 Ex Multifunktions-Vierdrahtmessumformer im Tragschienengehäuse mit SIL- und Ex-Zulassung
JUMO NESOS R40 LSH Schwimmerschalter in horizontaler Ausführung
Lösungen für Bedienung & Steuerung
SPSconnect - Automation Goes Digital - digitaler Branchentreff der Automatisierungsindustrie vom 24. bis 26. 11. 2020
Berührungsloser optischer Taster
Hochlast-Lineartischserien mit langen Stellwegen
UniCloud – Die vollständige, No-Code IIot-Cloud-Plattform von Unitronics für Maschinenbauer und OEMs
AC Antriebe & Motoren
Flexible Frequenzumrichter
Unistream® PLC: Robuste Hardware mit Virtual HMI
Unistream®, die preisgekrönte programmierbare Controller-Serie mit integriertem HMI von Unitronics
Keramische Drucksensoren und ölgefüllte Drucksensoren
NEU ! Haydon Kerk Pittman Z-Theta Bewegungsplattform
Wirbelstromsensoren für den Einsatz unter rauen Bedingungen
Gleitlager ermöglichen leichte Steuerung für autonomes Solarboot
Fest installierbare Akustikkamera
NEU ! Haydon Kerk Pittman Z-Theta Bewegungsplattform
IP20 Metallgehäuse für RJ45 Steckverbinder
Die neuen Linescanner-Modelle von Fluke Process Instruments
ACE Industriegasfedern halten Parkbank trocken
igus investiert in innovative Kunststoff-Recycling-Technologie
Temperaturmesslösungen für die Lebensmittelindustrie
ThermoView TV40 - Thermokamera - Wärmebildsystem
Infrarot-Pyrometer für die Temperaturmessung in der Metallurgie