Industrieller Ladungsverstärker

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

Einbindung piezoelektrischer Sensoren ins industrielle Ethernet

Sensorik, Industrie 4.0

Industrieller Ladungsverstärker
Industrieller Ladungsverstärker

Der neue 5074A von Kistler erlaubt den Anschluss von bis zu vier piezoelektrischen Sensoren pro Gerät an das digitale industrielle Netzwerk. Verfügbar ist der Ladungsverstärker mit den Kommunikationsprotokollen EtherCAT, Ethernet/IP und ProfiNet und deckt damit die wesentlichen Standards im industriellen Ethernet ab. Dies bringt für Anwender den großen Vorteil, dass sie ab sofort sämtliche Parameter bequem via Steuerung einrichten und einsehen können. Damit erhalten sie die garantierte Kontrolle über die Datensätze und es ist keine Installation von zusätzlicher Software erforderlich. Hinzu kommt, dass jeder Kanal einzeln ansteuerbar ist. Dank direktem Zugriff auf den Status von Gerät und Messkanälen ist jederzeit eine hohe Zuverlässigkeit des Messprozesses gewährleistet.

Vermeidung analoger Störeinflüsse

Während des Betriebs erhält die Steuerung Bestätigungen zu Statuswechseln, wie zum Beispiel ob sich das Gerät im „messenden“ Zustand befindet, oder ob der Messbereich überschritten wurde. Da beim 5074A die Digitalisierung des analogen Rohsignals des Sensors bereits im Verstärker erfolgt, können die in klassischen analogen Systemen auftretenden Störgrößen durch induktive oder kapazitive Einkopplungen von Anfang an vermieden werden. Ebenso entfällt die aufwändige Verkabelung der Analog- und Steuersignale. Durch die volle Unterstützung aktueller industrieller Ethernet Standards erlaubt der Verstärker schnelle und präzise Messungen mit bis zu 10‘000 Buszyklen pro Sekunde und eignet sich somit insbesondere für zeitkritische Regelungen. Mit der Option durch Oversampling mehrere Messpunkte pro Zyklus zu generieren erweist sich der 5074A außerdem als ideale Lösung, um Prozesse hochauflösend mit bis zu 50‘000 Messwerten pro Kanal und pro Sekunde zu erfassen. Das Prozessabbild kann zudem vom Kunden selbst auf die benötigten Funktionen begrenzt werden um die Auslastung des Netzwerks zu optimieren und die Leistungsfähigkeit der Steuerung zu erhöhen.

Bei der gebotenen Flexibilität und dem Funktionsumfang sind die Kosten für den Kunden im Vergleich zu analogen Signalpfaden besonders attraktiv, da für die Implementation der Hardware weniger Komponenten benötigt werden und sich die Konfiguration und Programmierung auf die dem Anwender bekannte Programmierumgebung beschränkt.

Veröffentlicht am November 8, 2017 - (93 views)
Kistler Instrumente AG
Eulachstrasse 22
8408 Winterthur - Switzerland
+41-52-2241111
+41-52-2241414
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Ort
Verwandte Beiträge
IO-Link Ultraschall-Etikettensensor
Lagerloser Drehgeber für große Wellendurchmesser
Drehmomentmessung und Antrieb in einem System
True Color Farberkennungssensoren
Kompaktes Infrarot-Thermometer mit technischen Updates
Neigungssensoren mit M8 Stecker
Hand in Hand mit dem Roboter
Advantech ist mit einer Co-Creation-Strategie auf dem Sprung in das nächste IoT-Zeitalter
Hitzeresistenter Atex-Näherungsschalter
Neue Biegestabwägezelle Z6R von HBM
Temperatursensoren
Seilzugsensoren für Weg, Länge und Position
Drehgeber mit integrierter Ethernet/IP Schnittstelle
Gewidmete Dehnungsmessstreifen
2 in 1 Mechanischer Positionssensor
Temperatursensoren auf Lager zum sofortigen weltweiten Versand
Laser-Sensoren für Weg, Abstand, Position
Keller unplugged: Das Internet der Dinge beginnt mit einem Sensor
Richtung weisen. Positionierung neu erfinden. Sicherheit revolutionieren.
2 in 1 Mechanischer Positionssensor
Kühlgeräte auf dem Weg in die Wolke
Industrial-Ethernet Positionsanzeige
RX111 Safety Package Solution
Kompakte konfokal-chromatische Sensoren
Kundenanforderung: Individuelle Ware zu niedrigen Kosten
„Das Internet der Dinge wird eine wichtige Rolle spielen“
Lineare induktive Weg-/Positionssensoren
Magneto-induktive Wegsensoren
IR-Temperatursensoren
Sensoren, Beleuchtungen, Vision, ID