M8x1 Steckverbinder

  Anfrage/Kontaktieren Sie mich

D-codiert mit "Fast Ethernet" Übertragungsrate bis zu 100 Mbit/s

Automatisierungstechnik

M8x1 Steckverbinder
M8x1 Steckverbinder

Industrial-Ethernet ist heutzutage aus der Automatisierungstechnik nicht mehr wegzudenken. Bisher kommen für Kontroll- und Steuerungseinheiten überwiegend M12x1 D-codierte Steckverbinder zum Einsatz, aber auch bei Sensoren, Kameras und andere Komponenten steigt der Bedarf. Durch die fortschreitende Miniaturisierung werden kompaktere Steckverbinder benötigt. CONEC hat dein Programm Programm um die im IEC Standard 61076-2-114 genormte M8x1 D-Codierung erweitert. Das Polbild ist angelehnt an das der M12x1 D-Codierung und verhindert ein Verstecken mit allen anderen am Markt befindlichen M8x1 Codierungen. Die Industrial-Ethernet-Übertragung wird bei der M8x1 D-Codierung mit einem 4-poligen M8x1 Steckverbinder in Verbindung mit einer 360°-Schirmung und einer Standardethernet-Leitung realisiert.

Zusammen mit den auf 0,8 mm Durchmesser geänderten Kontakten ermöglicht der Stecker bis zu 100 Mbit/s Übertragungsrate (Fast Ethernet). Um eine durchgehende Feldverkabelung zu ermöglichen, wurden umspritzte und konfektionierbare Steckverbinder sowie Flansche für die direkte Leiterplattenmontage entwickelt.

Verfügbare Produkte:

Momentan stehen geschirmte axial umspritzte Bauformen mit einer schleppkettentauglichen TPU-Leitung (4x AWG22), in Standardlängen zur Verfügung. Bei der 100 MBit- Geräteanschaltung werden fast ausschließlich Stecker-Stecker Verbindungsleitungen eingesetzt. 
Bei den konfektionierbaren Steckverbindern stehen axiale Kupplungs- und Steckervarianten zur Verfügung, wahlweise mit Schraubanschluss (Kupplung) oder Crimpanschluss (Kupplung, Stecker). 
Für den Geräteanschluss steht ein umfangreiches Lieferprogramm zur Verfügung, so dass für den Anwender viele variable Einbaumöglichkeiten bestehen. Verfügbar sind sowohl axiale, als auch gewinkelte zweiteilige Flansche sowie axiale einteilige Flansche. Bei den zweiteiligen Leiterplattenflanschen erfolgt die durchgehende Schirmung vom Flanschgehäuse bis zur Platine durch ein gestanztes Blech. Eine Flansch-Sonderausführung ist die Version mit angespritzter Leitung und einem weiteren Steckverbindet an der Seite B, vorzugsweise M8x1 D-codiert. Hiermit kann idealerweise eine Verdrahtung durch eine Wandung z.B. durch einen Schaltschrank erfolgen.
 

Veröffentlicht am Juni 8, 2018 - (14 views)
Conec Elektronische Bauelemente GmbH
Ostenfeldmark 16
59557 Lippstadt - Germany
+49-2941-7650
+49-2941-76565
Vollständiges Firmenprofil anzeigen
Ort
Verwandte Beiträge
End-of-Arm Baukasten
Industrieller Router mit IP67-Schutz
ModbusRTU zu EtherCAT Gateway
Controller Serie verknüpft Steuerung und Information
Robotic-Schlauchpaket mit Nennweite 80
Hohe Lieferperformance und verlängerte Garantie
PROFINET-Buskoppler und I/O's auf 33 mm
Robustes Android 7 Tablet für explosionsgeschützte Bereiche
Hand in Hand mit dem Roboter
Sichere Service Robotik Module
Motek
Ideen werden greifbar
Verbindung: kompakt und zeitgemäß
Windfeste Geber für den Einsatz in anspruchsvoller Umgebung
Miniatur-Controller für induktive Wegsensoren
Smarte Sensoren
Smarte Codierer und Aktuatoren
Embedded Hardware
Sendix absolute Multiturn Drehgeber
Dezentralisieren in der Lebensmittelindustrie
Vorausschauende Wartung mit und ohne Cloud
Webbasierte und multifunktionale Projekt- und Portfoliomanagement (PPM) Software Sciforma 6.0
3D-CAD/CAM-Software Fusion 360 für das Produktdesign
Sicherheits-Laserscanner microScan3
Maschinen, Produkte und Menschen intelligent vernetzen
SmartBridge-Adapter und -App
Elektro-Design Software DesignSpark Electrical
Add-on-Modul für HART-kompatible Feldgeräte
Modulare Robotik
Kompaktes CPU-Modul CP 112