Neuer Umsatzrekord für die weltweit aktive Baumer Group

Schweizer Sensorspezialist überschreitet erstmals die 500 Mio. € Umsatzmarke

  • Dezember 1, 2022
  • 609 views
  • Neuer Umsatzrekord für die weltweit aktive Baumer Group
    Neuer Umsatzrekord für die weltweit aktive Baumer Group

Die Bau­mer Group hat mit 500 Mil­lio­nen Eu­ro Jah­res­um­satz ei­nen wei­te­ren Mei­len­stein in der Un­ter­neh­mens­ge­schich­te er­reicht. Das Wachs­tum von über 20 Pro­zent ver­teilt sich gleich­mä­ßig über die Welt­re­gio­nen und In­dus­trie­seg­men­te. Das in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge Schwei­zer Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men mit welt­weit 2900 Mit­ar­bei­tern ent­wi­ckelt, pro­du­ziert und ver­treibt smar­te Sen­so­ren für die Pro­duk­ti­ons- und Pro­zes­s­au­to­ma­ti­on.

Wachs­tums­schub durch smar­te Sen­sor­lö­sun­gen

„Wachs­tums­trei­ber im zu­rück­lie­gen­den Ge­schäfts­jahr wa­ren die zahl­rei­chen Neu­ent­wick­lun­gen, mit de­nen wir un­ser brei­tes Port­fo­lio smar­ter Sen­sor­lö­sun­gen er­wei­tert ha­ben und un­se­re Stel­lung als ei­ner der Tech­no­lo­gie­füh­rer aus­bau­en konn­ten“, sagt CEO Oli­ver Viet­ze. Ei­nen maß­geb­li­chen Bei­trag zu dem er­folg­rei­chen Ge­schäfts­jahr hat der 2018 er­öff­ne­te Stand­ort Stock­ach in Süd­deutsch­land ge­leis­tet. Im High-Tech Cen­ter Bo­den­see ent­wi­ckelt und pro­du­ziert Bau­mer smar­te Sen­so­ren und lie­fert von sei­nem Lo­gis­tik-Hub die Be­stel­lun­gen eu­ro­pa­weit aus. Ge­ra­de in ei­nem Jahr mit schwie­ri­gen Lie­fer­ket­ten war die­ses mo­der­ne Lo­gis­tik­zen­trum mit voll­au­to­ma­ti­schem Zen­tral­la­ger ein wich­ti­ger Bau­stein für die gu­te Lie­fer­fä­hig­keit, wie sie Bau­mer von sei­nen Kun­den be­stä­tigt wird. Die kon­ti­nu­ier­lich wach­sen­den Ent­wick­ler­teams für smar­te Sen­sor­lö­sun­gen trei­ben die In­no­va­ti­ons­of­fen­si­ve des Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­mens wei­ter vor­an. 

Auch am Stamm­sitz in Frau­en­feld (Schweiz) in­ves­tiert Bau­mer in die Zu­kunft. Mit dem Neu­bau des In­no­va­ti­on Cen­ter schafft der Sen­sor­spe­zia­list hier für 20 Mio. Fran­ken hoch­mo­der­ne Ar­beits­plät­ze für sei­ne Ent­wick­ler. Das res­sour­cen­scho­nen­de Ge­bäu­de­en­er­gie-Kon­zept mit So­lar­hül­le und Erd­wär­me­nut­zung spie­gelt den Fir­men­an­spruch „Nach­hal­tig au­to­ma­ti­sie­ren – öko­no­misch und öko­lo­gisch ge­mein­sam ei­ne gu­te Zu­kunft ge­stal­ten“. 

Gut ge­rüs­tet für schwie­ri­ge Zei­ten

Die Un­ter­neh­mens­stra­te­gie mit ho­her Fer­ti­gungs­tie­fe und lang­jäh­ri­ger Lean-Stra­te­gie zahlt sich aus, ist CEO Oli­ver Viet­ze über­zeugt. Auch wenn die kom­men­den Mo­na­te schwie­ri­ger wer­den dürf­ten, sei Bau­mer durch vie­le nach­hal­ti­ge In­ves­ti­tio­nen in neue Pro­duk­te und die Di­gi­ta­li­sie­rung von Pro­zes­sen gut ge­rüs­tet für die Zu­kunft. „Als ver­läss­li­ches Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men sind wir lang­fris­tig aus­ge­rich­tet und wol­len die Chan­cen nut­zen, die sich auch in tur­bu­len­ten Zei­ten im­mer bie­ten“, so Viet­ze. Die Fa­brik­au­to­ma­ti­on wer­de wei­ter für Wachs­tum sor­gen, denn: „Smar­te Pro­duk­ti­on be­ginnt beim Sen­sor.“